Update Taifun Dujuan

Die Prognosen konkretisieren sich langsam und der Taifun Dujuan wird in den kommenden Stunden mit seinen ersten Ausläufern die südlichen Teile der zu Japan gehörenden Ryukyu-Inseln treffen. Der Sturm hat sich mittlerweile noch einmal deutlich verstärkt und wird vom JTWC am 07.09.2015, 02 Uhr MESZ mit folgenden Windgeschwindigkeiten eingestuft:

Mittelwinde – 213 km/h
Windböen – 260 km/h

Der Sturm ist sehr gut organisiert mit einem deutlich sichtbaren Auge im Zentrum und einer ausgeprägten Eyewall (dicke und hochreichende Regenwolken um das Auge herum).

dujuan_kachelmannwetter

Es erscheint nach der aktuellen Prgnose des JTWC nun recht sicher, dass der starke Taifun auch Taiwan voll erwischen wird, auch wenn die exakte Zugbahn natürlich noch etwas unsicher ist. Dujuan würde dann etwa Montag früh unserer Zeit auf die nördlichen Teile von Taiwan treffen und damit auch die Millionenmetropole Taipeh bedrohen. An den Küsten von Taiwan droht hier eine Sturmflut und obwohl sich der Sturm bei Landfall etwas abschwächen wird, immer noch extreme Orkanböen teils über 200 km/h. In Taipeh selbst könnten die Böen im Extremfall auch noch über 150 km/h erreichen. Dazu kommen heftige Regenfälle mit verbreitet über 100 Liter/m² in rund 24 h, örtlich können auch deutlich größere Mengen von 200 bis 300 Liter/m² zusammenkommen. Es drohen Überschwemmungen und Erdrutsche.

Prognose des JTWC

Prognose des JTWC

Kommentieren