Wieder kräftige Regenfälle und Überflutungen im Südosten der USA

Der Rekordregen in South Carolina mit unzähligen massiven Überschwemmungen ist gerade einmal einen knappen Monat her. Der Oktober ging nahezu im ganzen Bundesstaat als der nasseste Monat aller Zeiten in die Statistik ein. Nun nun beginnt auch der November sehr nass. Anders als beim Rekordregen ist diesmal der Norden South Carolinas betroffen. Kräftiger Dauerregen zog ab Sonntagabend auf und hält derzeit noch an.

Eine schleifende Front, die von einem Tief über Louisiana ausgeht, liegt über dem Südosten. Da die Front sich kaum bewegt ziehen vom nördlichen Georgia über South Carolina bis nach North Carolina kräftige Regenfälle von Südwesten her über die immer gleichen Gebiete hinweg. Mancherorts sind auch Gewitter eingelagert, sogar Tornados sind ganz vereinzelt möglich. Das Tief zieht am Dienstag weiter nach Osten und damit bewegt sich auch die Front ganz allmählich weiter vor die Küste, so dass sich auch der Regen im Laufe des Dienstags in die Küstenregionen verlagert und sich gleichzeitig abschwächen wird.

Von Sonntagabend bis Montagmorgen sind bei mir in der Gegend von Greenville bereits 50 l/qm Regen gefallen. Schon morgens waren viele Straßengräben überflutet, manche Straßenabschnitte standen auch bereits unter Wasser.

Zwischenstand Montagmittag in meinem Garten und an anderen Orten:

SCrain

Überflutete Straße in Iva. Quelle: Kendra Kent (Facebook)

Überschwemmter Parkplatz und Autobahnen in Georgia

Regensummen bis Montagmittag aus South Carolina:

Anderson        87  l/qm

Clemson          73 l/qm

Greenville       79 l/qm

Spartanburg   78 l/qm

Und bei mir (südlich von Greenville) satte 89 l/qm Regen! In etwa 20 Stunden.

Der kräftigste Regen hat nun am Montagnachmittag etwas aufgehört. Allerdings wird es noch bis Dienstag weiter regnen, die stärksten Regenfälle verlagern sich dabei weiter nach Osten. Bis Dienstagabend sind im östlichen North Carolina sogar rund 100 l/qm möglich.

Regen-03115z

Regenmengen bis Dienstag 0 Uhr (Ortszeit)

Regen-031115z

Regenmengen bis Dienstagvormittag 10 Uhr (Ortszeit)

Es ist zwar nicht ungewöhnlich, dass hier im Südosten der USA innerhalb von ein paar Stunden Regenmengen um 25 l/qm fallen können, allerdings fallen im Monat November in der Gegend um Greenville/Spartanburg (South Carolina) normalerweise im Schnitt 93 l/qm Regen (Klimamittel 1969-1990).

Kommentieren