Über 2,5 Stunden mehr Licht seit Weihnachten

Jeder hat es schon morgens oder abends gemerkt…die Tage sind schon wieder deutlich länger geworden.

Morgens wird es spürbar früher hell und abends dementsprechend auch später dunkel. Doch was ist da genau passiert in den letzten Wochen und Monaten?

Nun, am 21.12. eines jeden Jahres ist die Dunkelheit nachts am längsten mit etwa 16 Stunden und das Tageslicht kommt dann auf rund 8 Stunden. Bis zum Jahreswechsel tut sich noch nicht viel beim Zuwachs der Tageslänge, das sind dann nur Sekunden, die man nicht wahr nimmt.

Stetig bergauf geht es dann im Januar.

Ab Neujahr nimmt die Helligkeit am Tage täglich um 1 Minute zu. Ab dem 12. Januar sind es täglich dann schon 2 Minuten. Ab dem 26. Januar kommen wir dann über die 3 Minuten-Schwelle, die uns an Licht jeden Tag dazu geschenkt wird.  Folglich merkt man auch dann bewusst, dass die Tage wieder deutlich und schneller länger werden. Dafür wird auch gern der 2.2. (Lichtmess) heran gezogen. Vor gut drei Wochen habe ich schon ein mal den Zuwachs der Tageslänge aufgegriffen. Momentan, Ende Februar, sind wir an dem Maximum des täglichen Zuwachses an Licht angekommen. Knapp unter 4 Minuten kommen nun täglich hinzu. Heißt: In nur 10 Tagen 40 Minuten mehr Licht!  Und das geht noch bis Ende April so weiter. Erst dann flacht es wieder ab und am 21.6. ist dann der „längste Tag“ erreicht.

Doch wie sehen konkrete Zahlen aus?

Kein Problem…

Vor gut 2 Monaten zu Weihnachten ging die Sonne in München um 8:02 Uhr auf und um 16:23 Uhr schon wieder unter. Das bedeutete einen maximalen Sonnenschein von 8 Stunden und 21 Minuten. Heute, am 27.2. geht die Sonne um 6:59 Uhr auf (also 1:03 Stunden eher) und um 17:53 Uhr erst unter ( also 1:29 Stunden später). Die Tageslänge beträgt heute 10 Stunden und 54 Minuten. Seit Weihnachten könnten die Münchener also 2 Stunden und 33 Minuten länger die Sonne genießen!

Schauen wir uns das ganze mal für Hamburg an: Hier ging die Sonne Weihnachten um erst um 8:35 Uhr auf und um 16:03 Uhr schon wieder unter. Das bedeutete einen maximalen Sonnenschein von nur 7 Stunden und 28 Minuten. Heute, am 27.2. geht die Sonne um 7:13 Uhr auf (also 1:22 Stunden eher) und um 17:52 Uhr erst unter ( also 1:49 später). Die Tageslänge beträgt heute 10 Stunden und 38 Minuten. Hier können die Hamburger sich seit Weihnachten über 3 Stunden und 10 Minuten mehr Tageslicht freuen!

Gravierender Zuwachs also in Sachen Licht. Das geht auch rasend so weiter bis in den Mai. Doch genauso geht es ab August auch wieder abwärts mit der Tageslänge. Ein Spiel, das jedes Jahr wieder kehrt. Wer genau wissen will, warum die Zeiten in Deutschland so unterschiedlich sind und wie lang eigentlich der Tag zum Sommeranfang ist, der kann sich dieses Video dazu ansehen.

Tag und Nacht sollten eigentlich jeweils am Frühlingsanfang (21. März) und am Herbstanfang (22/23. September) genau gleich sein. Sind sie aber nicht! 12:00 Stunden zu 12:00 Stunden steht es etwa 4 Tage früher im März so um den 17./18.3. …oder im September am 25./26.9. … Warum, das erkläre ich in diesem Video.

Schönes Wochenende…

und nebenbei: Der Sonntag hat morgen schon wieder 4 Minuten mehr Licht als der heutige Samstag  😉 😀

 


Testen Sie jetzt unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS, noch bis 31. März kostenlos! Android kommt demnächst!

Das HD Regen- und Schneeradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche Messwerte aller Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com; wir behalten alle Daten im Archiv und löschen nichts. Außerdem: exklusive Modellkarten wie Schneehöhenvorhersage in HD und Super HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All die Modellkarten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (geht für jeden Ort). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.