+++ Live-Ticker zum Sturmtief HEINI +++

BEENDET! In diesem Ticker sehen Sie den zeitlichen Ablauf, Prognosen, kurzfristige Einschätzungen, Warnungen und Ergebnisse des Sturmtiefs HEINI, welches seit Dienstagabend bis in den Mittwoch hinein weite Teile Deutschlands beschäftigt.

Sichern Sie lose Gegenstände im Garten, auf Terrasse und Balkon (falls Sie das aufgrund der Jahreszeit nicht schon getan haben) sowie Mülltonnen und Zweiräder (motorisiert oder nicht), behalten Sie Bäume im Auge, gehen Sie vermeidbare Wege besser nicht, reagieren Sie auf lautes Knacken großer Äste mit entsprechender Flucht, meiden Sie Wälder!

Die wichtigsten Links:


+++ 13:30 Uhr: Der Ticker ist abgeschlossen. Wir bedanken uns bei euch fürs reinschauen! +++

13:10 Uhr: Die stärksten Windböen der ersten Tageshälfte sind da! In der Tabelle stehen die Stationen mit Böen über 75 km/h zwischen 7 und 13 Uhr in alphabetischer Reihenfolge. Derzeit gibt es nur noch in einzelnen, letzten Schauern schwere Sturmböen, sowie von 12 bis 13 Uhr in Potsdam, hier das Radarbild dazu.

Zur Tabelle: „12:00“ bedeutet Weltzeit, also 13:00 Uhr Mitteleuropäische Zeit.

Angermuende (54m) 12:00 85
Arolsen-Volkhardinghausen (365m) 12:00 78
Artern (164m) 12:00 87
Barth (3m) 12:00 83
Baruth (55m) 12:00 96
Bastorf-Kaegsdorf (SWN) (51m) 12:00 100
Berge (40m) 12:00 80
Berlin-Dahlem (51m) 12:00 83
Berlin-Tegel (36m) 12:00 89
Berlin-Tempelhof (48m) 12:00 78
Bertsdorf-Hoernitz (270m) 12:00 76
Boltenhagen (15m) 12:00 87
Braunlage (607m) 12:00 76
Braunschweig (81m) 12:00 81
Bremen-Flughafen (4m) 12:00 76
Bremerhaven (7m) 12:00 83
Brocken (1134m) 12:00 152
Bueckeburg (70m) 12:00 83
Buesum (7m) 12:00 85
Celle (39m) 12:00 83
Chemnitz (418m) 12:00 85
Darsser Ort (SWN) (4m) 12:00 98
Diepholz (39m) 12:00 78
Doberlug-Kirchhain (97m) 12:00 80
Doernick (26m) 12:00 76
Dresden-Flughafen (227m) 12:00 89
Erfurt-Flughafen (316m) 12:00 89
Eschwege-Eltmannshausen (250m) 12:00 78
Fassberg (73m) 12:00 93
Feldberg/Mecklenburg (115m) 12:00 78
Feldberg/Schwarzwald (1486m) 12:00 98
Fichtelberg (1213m) 12:00 128
Frankenberg-Geismar (392m) 12:00 87
Fritzlar (172m) 12:00 80
FS Deutsche Bucht (0m) 12:00 91
FS TW Ems (0m) 12:00 80
Gera (311m) 12:00 85
Giessen (203m) 12:00 83
Gluecksburg-Meierwik (27m) 12:00 76
Goerlitz (238m) 12:00 76
Goettingen (167m) 12:00 91
Goldberg (58m) 12:00 78
Gottfrieding (350m) 12:00 81
Greifswald (2m) 12:00 78
Greifswalder Oie (12m) 12:00 106
Gross Luesewitz (34m) 12:00 93
Grosser Arber (1437m) 12:00 126
Gruenow (56m) 12:00 81
Haaren (378m) 12:00 85
Hannover-Flughafen (55m) 12:00 76
Heckelberg (82m) 12:00 80
Helgoland-Suedhafen (4m) 12:00 76
Hof (565m) 12:00 78
Hohenpeissenberg (977m) 12:00 93
Holzdorf (79m) 12:00 91
Hornisgrinde (1119m) 12:00 81
Hoyerswerda (116m) 12:00 81
Ingolstadt (Flugplatz) (367m) 12:00 80
Kahler Asten (839m) 12:00 89
Kap Arkona/Ruegen (42m) 12:00 94
Kiel/Leuchtturm (5m) 12:00 100
Kuemmersbruck (419m) 12:00 83
Kyritz (40m) 12:00 78
Laage (40m) 12:00 93
Landsberg/Lech (623m) 12:00 76
Langenlipsdorf (91m) 12:00 83
Lautertal-Hoergenau (522m) 12:00 76
Lautertal-Oberlauter(CO) (344m) 12:00 80
Lechfeld (555m) 12:00 80
Leipzig-Flugplatz (131m) 12:00 85
Lichtenhain-Mittelndorf (321m) 12:00 87
Lichtentanne (353m) 12:00 85
Lindenberg (98m) 12:00 89
LT Alte Weser (32m) 12:00 100
Manschnow (12m) 12:00 80
Marienleuchte (5m) 12:00 107
Muehldorf (406m) 12:00 93
Muencheberg (63m) 12:00 80
Muenchen FJS (453m) 12:00 85
Neuruppin (38m) 12:00 76
Niederstetten (473m) 12:00 80
Norderney (11m) 12:00 76
Nordholz (25m) 12:00 83
Northeim-Stoeckheim (109m) 12:00 78
Nossen (308m) 12:00 93
Oehringen (276m) 12:00 81
Oschatz (150m) 12:00 81
Osterfeld (246m) 12:00 76
Pelzerhaken (1m) 12:00 76
Potsdam (81m) 12:00 100
Putbus/Ruegen (40m) 12:00 81
Putlos (5m) 12:00 87
Querfurt-Muehle Lodersleben (204m) 12:00 83
Rechlin (62m) 12:00 78
Schmuecke (937m) 12:00 91
Schoenefeld-Flughafen (46m) 12:00 91
Schongau (739m) 12:00 87
Schwerin (59m) 12:00 78
Selb-Spielberg (610m) 12:00 89
St.Peter-Ording (5m) 12:00 78
Strucklahnungshoern (7m) 12:00 81
Suepplingen (129m) 12:00 83
Sukow-Levitzow (12m) 12:00 85
Trollenhagen (69m) 12:00 94
Ueckermuende (1m) 12:00 89
Ummendorf (162m) 12:00 94
Waibstadt (237m) 12:00 76
Waldmuenchen (499m) 12:00 78
Warburg (236m) 12:00 96
Warnemuende (4m) 12:00 104
Wasserkuppe (921m) 12:00 78
Weiden (438m) 12:00 76
Weinbiet (553m) 12:00 100
Werl (85m) 12:00 78
Wernigerode (234m) 12:00 83
Westermarkelsdorf/Fehmarn (3m) 12:00 100
Wiesenburg (187m) 12:00 81
Wittenberg (105m) 12:00 85
Wuerzburg (268m) 12:00 89
Wunsiedel-Schoenbrunn (622m) 12:00 93
Wunstorf (57m) 12:00 93
Zinnwald-Georgenfeld (877m) 12:00 85
Zugspitze (2960m) 12:00 96

 

12:15 Uhr: Keine schweren Sturmböen mehr im Flachland!

Rote und pinke Zahlen gibts nur noch in Höhenlagen. Ab 89 km/h sprechen wir von „schwerem Sturm“, ab 103 km/h von „orkanartigem Sturm“, ab 118 km/h von „Orkan“.

12:00 Uhr: Nachtrag: die stärksten Windböen aus der Nacht!

Folgende Tabelle zeigt alphabetisch geordnet alle Stationen mit maximalen Böen von 75 km/h oder mehr, also per Definition mindestens „Sturmböe“. Unterteilt sind die Werte noch in die Nachthälften: bei „00:00“ stammt der Wert aus der ersten Nachthälfte (da gemessen um 0 Uhr Weltzeit, also 1 Uhr Mitteleuropäische Zeit), bei „06:00“ aus der zweiten Nachthälfte! Ist Ihr Ort dabei? Ein Update für die erste heutige Tageshälfte erfolgt nach 13 Uhr.

Aachen-Orsbach (231m) 00:00 93
Aachen-Orsbach (231m) 06:00 93
Ahaus (46m) 06:00 81
Alfeld (144m) 06:00 85
Alsfeld (305m) 06:00 85
Arnsberg-Mueschede (278m) 00:00 83
Arnsberg-Mueschede (278m) 06:00 85
Arolsen-Volkhardinghausen (365m) 06:00 93
Artern (164m) 06:00 96
Bad Kissingen (282m) 06:00 85
Bad Lippspringe (157m) 06:00 80
Bad Salzuflen (135m) 00:00 81
Bad Salzuflen (135m) 06:00 81
Baruth (55m) 06:00 80
Barweiler (485m) 06:00 80
Bastorf-Kaegsdorf (SWN) (51m) 06:00 78
Belm (103m) 06:00 78
Berlin-Dahlem (51m) 06:00 76
Berlin-Tegel (37m) 06:00 83
Berus/Saarland (363m) 06:00 78
Birkelbach (540m) 00:00 78
Birkelbach (540m) 06:00 91
Boltenhagen (15m) 06:00 81
Borkum-Suederstrasse (12m) 00:00 93
Borkum-Suederstrasse (12m) 06:00 81
Brake (1m) 06:00 76
Braunschweig (81m) 06:00 85
Bremen-Flughafen (3m) 00:00 78
Bremen-Flughafen (3m) 06:00 83
Bremerhaven (7m) 06:00 89
Bremervoerde (10m) 06:00 83
Brocken (1142m) 00:00 167
Brocken (1142m) 06:00 169
Buechel (478m) 06:00 76
Bueckeburg (70m) 00:00 83
Bueckeburg (70m) 06:00 93
Buesum (7m) 00:00 87
Buesum (7m) 06:00 98
Celle (39m) 00:00 87
Celle (39m) 06:00 93
Chemnitz (418m) 06:00 91
Cuxhaven (5m) 06:00 83
Deuselbach (480m) 00:00 83
Deuselbach (480m) 06:00 94
Diepholz (39m) 00:00 78
Diepholz (39m) 06:00 93
Doernick (26m) 06:00 80
Doerpen (8m) 06:00 76
Dresden-Flughafen (230m) 06:00 76
Duesseldorf (45m) 00:00 91
Duesseldorf (45m) 06:00 83
Eisenach (312m) 00:00 76
Eisenach (312m) 06:00 78
Elpersbuettel (3m) 06:00 87
Emden (0m) 06:00 80
Erfurt-Flughafen (315m) 06:00 107
Eschwege-Eltmannshausen (250m) 06:00 81
Essen (129m) 06:00 76
Fassberg (75m) 06:00 93
Feldberg/Schwarzwald (1486m) 00:00 102
Feldberg/Schwarzwald (1486m) 06:00 107
Feldberg/Taunus (826m) 06:00 76
Fichtelberg (1213m) 00:00 98
Fichtelberg (1213m) 06:00 137
Frankenberg-Geismar (392m) 00:00 85
Frankenberg-Geismar (392m) 06:00 94
Freudenstadt (797m) 06:00 87
Friesoythe-Altenoythe (6m) 06:00 80
Fritzlar (172m) 06:00 83
FS Deutsche Bucht (0m) 00:00 91
FS Deutsche Bucht (0m) 06:00 93
FS TW Ems (0m) 00:00 96
FS TW Ems (0m) 06:00 96
Geilenkirchen (90m) 00:00 96
Geilenkirchen (90m) 06:00 91
Gera (311m) 06:00 83
Giessen (203m) 06:00 83
Gluecksburg-Meierwik (27m) 00:00 91
Gluecksburg-Meierwik (27m) 06:00 93
Goettingen (167m) 06:00 87
Greifswalder Oie (12m) 06:00 76
Grosser Arber (1437m) 00:00 91
Grosser Arber (1437m) 06:00 107
Guetersloh/Ems (70m) 00:00 87
Guetersloh/Ems (70m) 06:00 85
Haaren (378m) 06:00 85
Hahn/Hunsrueck (501m) 00:00 78
Hahn/Hunsrueck (501m) 06:00 87
Hallig Hooge (4m) 00:00 81
Hallig Hooge (4m) 06:00 85
Haltern (Wasserwerk) (41m) 06:00 76
Hannover-Flughafen (56m) 00:00 76
Hannover-Flughafen (56m) 06:00 91
Helgoland-Suedhafen (4m) 00:00 85
Helgoland-Suedhafen (4m) 06:00 91
Hof (567m) 06:00 91
Hohenpeissenberg (977m) 00:00 93
Hohenpeissenberg (977m) 06:00 93
Hoherodskopf/Vogelsberg (743m) 06:00 89
Hohn (12m) 06:00 87
Holzdorf (81m) 06:00 76
Hornisgrinde (1119m) 00:00 78
Hornisgrinde (1119m) 06:00 89
Hoyerswerda (116m) 06:00 78
Idar-Oberstein (376m) 06:00 76
Kahler Asten (839m) 00:00 96
Kahler Asten (839m) 06:00 107
Kall-Sistig (505m) 06:00 78
Kiel (31m) 06:00 80
Kiel/Leuchtturm (5m) 00:00 93
Kiel/Leuchtturm (5m) 06:00 100
Koeln/Bonn-Flughafen (91m) 06:00 76
Kuemmersbruck (419m) 06:00 91
Kyritz (40m) 06:00 78
Landsberg/Lech (623m) 06:00 80
Lautertal-Hoergenau (522m) 06:00 85
Lautertal-Oberlauter(CO) (344m) 06:00 76
Lechfeld (555m) 06:00 76
Leinefelde (356m) 06:00 87
Leipzig-Flugplatz (142m) 06:00 87
Lichtentanne (353m) 06:00 91
List/Sylt (26m) 00:00 83
List/Sylt (26m) 06:00 83
LT Alte Weser (32m) 00:00 96
LT Alte Weser (32m) 06:00 115
Luedenscheid (387m) 00:00 81
Luedenscheid (387m) 06:00 89
Luegde-Paenbruch (258m) 06:00 81
Marienleuchte (5m) 06:00 83
Meiningen (450m) 06:00 87
Meppen (19m) 06:00 80
Michelstadt-Vielbrunn (453m) 06:00 81
Moenchengladbach-Hilderath (76m) 00:00 76
Muehldorf (406m) 06:00 78
Muenchen FJS (453m) 06:00 83
Muenchen-City (515m) 06:00 76
Muenster/Osnabrueck (48m) 00:00 94
Muenster/Osnabrueck (48m) 06:00 87
Neuhaus am Rennweg (845m) 06:00 87
Neuhuetten/Spessart (340m) 06:00 91
Niederstetten (473m) 06:00 83
Noervenich (111m) 06:00 80
Noervenich (118m) 00:00 87
Norderney (11m) 00:00 87
Norderney (11m) 06:00 83
Nordholz (23m) 06:00 91
Nordholz (25m) 00:00 96
Northeim-Stoeckheim (109m) 06:00 87
Nossen (308m) 06:00 83
Nuernberg (319m) 06:00 80
Offenbach (119m) 06:00 80
Oschatz (150m) 06:00 78
Osterfeld (246m) 06:00 85
Pforzheim-Ispringen (333m) 00:00 81
Pforzheim-Ispringen (333m) 06:00 80
Potsdam (81m) 06:00 80
Putlos (5m) 06:00 85
Querfurt-Muehle Lodersleben (204m) 06:00 83
Quickborn (13m) 06:00 83
Rheine-Bentlage (40m) 00:00 91
Rheine-Bentlage (40m) 06:00 83
Rheinstetten (116m) 06:00 83
Runkel-Ennerich (168m) 06:00 80
Ruthenstrom (7m) 06:00 78
Schauenburg-Elgershausen (317m) 06:00 76
Schleswig (43m) 06:00 83
Schleswig/Jagel (22m) 06:00 87
Schmuecke (937m) 00:00 87
Schmuecke (937m) 06:00 100
Schoenhagen (Ostseebad) (2m) 06:00 80
Schongau (739m) 00:00 91
Schongau (739m) 06:00 83
Seehausen (21m) 06:00 76
Selb-Spielberg (610m) 06:00 85
Sipplingen (SWN) (705m) 06:00 76
Soltau (76m) 06:00 83
Spiekeroog (SWN) (14m) 00:00 89
Spiekeroog (SWN) (14m) 06:00 96
St.Peter-Ording (5m) 00:00 83
St.Peter-Ording (5m) 06:00 100
Stimpfach-Weipertshofen (453m) 06:00 87
Stoetten (734m) 06:00 83
Strucklahnungshoern (7m) 00:00 83
Strucklahnungshoern (7m) 06:00 89
Suepplingen (129m) 06:00 85
Tholey (386m) 06:00 80
Ummendorf (162m) 06:00 87
Waibstadt (237m) 06:00 76
Waldmuenchen (499m) 06:00 81
Wallduern (404m) 06:00 78
Warburg (236m) 00:00 78
Warburg (236m) 06:00 89
Wasserkuppe (921m) 00:00 104
Wasserkuppe (921m) 06:00 100
Weinbiet (553m) 00:00 122
Weinbiet (553m) 06:00 126
Werl (85m) 00:00 96
Werl (85m) 06:00 93
Wernigerode (234m) 00:00 93
Wernigerode (234m) 06:00 83
Westermarkelsdorf/Fehmarn (3m) 06:00 91
Wiesenburg (187m) 06:00 81
Wittmund (8m) 00:00 80
Wittmund (8m) 06:00 87
Wuerzburg (268m) 00:00 76
Wuerzburg (268m) 06:00 87
Wunsiedel-Schoenbrunn (622m) 06:00 89
Wunstorf (57m) 00:00 76
Wunstorf (57m) 06:00 91
Zinnwald-Georgenfeld (877m) 06:00 85
Zugspitze (2960m) 00:00 102
Zugspitze (2960m) 06:00 119

11:15 Uhr: starker Luftdruckanstieg in Deutschland, auch im Nordosten. Die Luftdrucktendenz verweist auf schnellen Anstieg des Drucks um teilweise 10 hPa in drei Stunden (100 Zehntel) ganz im Norden Deutschlands. Währenddessen zeigt sich auf den Britischen Inseln im dunklen Rotton die Ankunft eines neuen Sturmtiefs. Es wird #Iwan heißen und ist unterwegs, von uns gibts dazu auch schon Infos.

obs_2015_11_18_10_00_1_89

Die Luftdrucktendenz und damit „positive bzw. negative Nähe“ zum Sturm gibts auch in unseren Messwerten und wird hier erklärt.

11:10 Uhr: Leichte Abschwächung auch im Osten. Nur noch einzelne schwere Sturmböen, im Süden gar nur noch in den Höhenlagen. Dennoch ist weiterhin Vorsicht vor großen abbrechenden Ästen oder umknickenden Bäumen geboten! Die Böen von 11 Uhr gibts hier.

10:15 Uhr: Auch in Dortmund kippte ein Nadelbaum um und fiel auf ein Fahrgeschäft in der City:

10:10 Uhr: Die stärksten Böen von über 90 km/h gibt es nun nur noch in Brandenburg und Vorpommern sowie im bayrischen Würzburg und Mühldorf. Auf den Bergen fegt weiterhin Orkan!

obs_2015_11_18_09_00_2_11

09:55 Uhr: Kurz nach 8 Uhr wurde in Hamburg der Höchststand der leichten Sturmflut erreicht. Am Pegel in St. Pauli wurden 9,16m gemessen, das sind 2,05m über dem mittleren Hochwasser. Weitere Sturmflutgefahr besteht nun erst einmal nicht mehr.

09:45 Uhr: Unser Wetterbericht wurde geupdatet. Aufgrund weiterer Sturmereignisse und dem bevorstehenden Wintereinbruch am Wochenende weisen wir zunächst darauf hin, weitere Infos folgen laufend im Wetterkanal! Zum Wetterbericht.

09:15 Uhr:  Die Böen zwischen 8 und 9 Uhr betragen satte 89 km/h an den Flughäfen Dresden DRS und Berlin TXL, noch mehr an der Rostocker Ostseeküste in Warnemünde mit 104 km/h („orkanartig“). Brocken, Fichtelberg und Großer Arber weiterhin mit Orkanböen.

08:35 Uhr: Ein Nachtrag – wir schauen auf die Windböen der ersten Nachthälfte von 19 bis 1 Uhr und blicken auf die zweite Nachthälfte von 1 bis 7 Uhr zurück. Häufig gab es über 90km/h, die stärkste Böe im Flachland war 107 km/h schnell zwischen 3 und 4 Uhr in Erfurt. Dabei hat es den Baum vom Weihnachtsmarkt umgelegt, siehe weiter unten.

obs_2015_11_18_00_00_2_91 obs_2015_11_18_06_00_2_91

08:20 Uhr: Es bleibt weiter unruhig bis zum Nachmittag vor allem im Osten mit noch schweren Sturmböen, im Bergland weiterhin teils Orkan:

20151118_heini

08:10 Uhr: Die Windböen von 7 bis 8 Uhr nun mit 93 km/h in Potsdam!

obs_2015_11_18_07_00_2_11

07:51 Uhr: Auch auf dem Weihnachtsmarkt in Wuppertal konnte der Baum dem Sturm nicht standhalten.

zuvor ist bereits heute Nacht der Erfurter Weihnachtsbaum umgekippt:

07:20 Uhr: Nicht nur viel Wind, auch Regen überzog vor allem die Nordhälfte der Bundesrepublik! Hier die Regensummen der zweiten Nachthälfte.

regen_2015_11_18_05_50_2_73

Es war nicht viel, oftmals nur punktuell – und am Harz hat sichs gestaut.

regen_2015_11_18_05_50_50_73

07:10 Uhr: Eine leichte Sturmflut wird derzeit an Teilen der deutschen Nordseeküste verzeichnet. Heute früh gegen 04:30 Uhr wurde in Cuxhaven ein Wasserstand von 8,15m verzeichnet, das sind 1,61m über dem mittleren Hochwasser und erfüllt damit das Kriterium einer leichten Sturmflut. In Hamburg ist erst gegen 8 Uhr Hochwasser, es wird etwa 2m höher auflaufen als sonst. Damit gibt es Überschwemmungen am berühmten Fischmarkt. Hier gibt es mehr zu Sturmfluten und deren Entstehung.

06:45 Uhr: Die Bahn weist u.a. in NRW präventiv auf Verzögerungen hin, andere Tweets berichten schon von Oberleitungsschäden.

Bitte informiert euch beim ansässigen Regionalverbund über die Zustände auf den Straßen(-bahngleisen) und Bahngleisen.

06:10 Uhr: Die neuen maximalen Böen diese Nacht! Auch Berlin jetzt orange, der Brocken mit satten 170 km/h! Hier einige Böen (km/h) aktuell, ausführlich für jeden Ort hier in den Messwerten!

Brocken 170
Fichtelberg 131
Bremerhaven 89
Berlin TXL 81
Bremen 80
Düsseldorf 74
Frankfurt FRA 74
München 70

06:05 Uhr: Sturmtief „Heini“ hat Deutschland nahezu komplett passiert, das bestätigen die Luftdrucktendenzen. Allerdings: die Stärksten Böen sind oft immer noch nicht erreicht.

obs_2015_11_18_05_00_2_89

05:45 Uhr: Die ersten Schadensmeldungen kommen. In Erfurt hat es den Weihnachtsbaum erwischt. Der Flughafen meldete als stärkste Windböe zwischen 3 und 4 Uhr 107 km/h (hier zu den Messwerten)! Das wird in der Stadt nicht allzu viel Abweichung gegeben haben.

05:35 Uhr: Sturmtief #Heini ist auf dem Satellitenbild sehr schön als großer Wirbel zu erkennen. Das Zentrum liegt über der Ostsee, die Wolken/Fronten reichen von Dänemark über Baltikum, Ukraine bis nach Norditalien und Nordspanien. So lange es noch dunkel ist, erkennt man das Tief am besten auf dem Infrarot-Satellitenbild. Die Bilder kommen alle 5 Min neu auf kachelmannwetter.com.

sat_2015_11_18_04_15_1_123

05:15 Uhr: Der Wind nimmt nun langsam auch im Osten Deutschlands zu. Potsdam meldet um 5 Uhr 78 kmh/h, Baruth (BB) 80 kmh,  Wiesenburg (BB) 81 km/h.  Weitere Werte: Artern in Thüringen satte 96 km/h (Windstärke 10). Bad Harzburg-Burgberg 100 km/h, der Leuchtturm Alte Weser 115 km/h, der Fichtelberg/Erzgebirge 137 km/h und auf dem Brocken beachtliche 157 km/h.

04:55 Uhr: Die mittleren Windgeschwindigkeiten sind an der Küste und auf den Bergen auch durchaus beachtlich. Auf dem Brocken weht der Wind im Mittel mit 102 km/h, an der Nordsee teilweise mit bis zu 87 km/h, also voller Sturmstärke.

04:30 Uhr: Das Sturmtief liegt aktuell mit seinem Zentrum über Dänemark/Ostsee. Gut zu erkennen ist dies zum Beispiel an der Darstellung der aktuellen Windrichtung. Der Wind dreht sich auf der Nordhalbkugel um ein Tief gegen den Uhrzeigersinn. In Deutschland herrscht noch verbreitet Südwestwind mit dem milde Luft heran geweht wird.

obs_2015_11_18_03_00_1_90

04:15 Uhr: Die stärksten Windböen von 4 Uhr: Am Flughafen Erfurt wird eine orkanartige Böe mit 107 km/h gemeldet! Die Berge weiterhin mit voller Orkanstärke: Brocken 152 km/h, Weinbiet und Fichtelberg/Erzgebirge 126 km/h.

03:55 Uhr: Schauer und einzelne Gewitter ziehen weiter über die Nordhälfte hinweg. Starkregen und Sturmböen sind dabei möglich.

px250_2015_11_18_2_0250blitze_2015_11_18_40_0240

03:35 Uhr: Eine wichtige Rolle spielt heute auch der Höhenwind. Die folgende Karte (zum Vergrößern bitte anklicken) zeigt als Beispiel den Wind in 850 hPa, das entspricht rund 1500m Höhe. 850erWie man sieht liegen die mittleren Windgeschwindigkeiten dort teilweise bei 100 bis 140 km/h. Dieser Höhenwind kann bei besonders kräftigen Schauern oder Gewittern theoretisch bis zum Boden herabgemischt werden.

Somit ist es nicht ausgeschlossen, dass es auch im Flachland vereinzelt zu orkanartigen Böen um 110 km/h oder gar darüber kommen kann!  

Auch wenn die Wettermodelle die Böen in der untenstehenden Animation und in der XL-Vorhersage schwächer rechnen.

03:15 Uhr: Der Wind legt nun im Westen weiter zu. Vom Sauerland bis nach Niedersachsen treten nun häufiger schwere Sturmböen knapp über 90 km/h auf.  Der Brocken im Harz meldet 148 kmh, der Fichtelberg im Erzgebirge 130 km/h, auf dem Weinbiet in Rheinland-Pfalz sind es 119 km/h. Alles volle Orkanstärken!

03:05 Uhr: Die folgende Animation gibt den zeitlichen Verlauf des Sturmfeldes wieder. Das Hauptsturmfeld zieht in den kommenden Stunden erst noch rein, weitet sich bis morgen früh nach Osten aus und zieht gegen Mittag ostwärts ab. Bitte beachten Sie, dass es sich nur um ein Wettermodell handelt. Die Prognose aller Wettermodelle für Ihren Ort kann in unserer XL-Vorhersage eingesehen werden. Ebenso muss beachtet werden, dass die tatsächlich auftretenden Böen von den hier prognostizierten abweichen können. Wir haben es mit einer labil geschichteten Atmosphäre zu tun, in dem der Höhenwind eine wichtige Rolle spielt. Gleich hier mehr dazu.

SturmHeini

02:45 Uhr: Schlaflose Nacht für einige durch #Heini…

02:30 Uhr: Hier eine Übersicht der Windgeschwindigkeiten und Windstärken. Welche Geschwindigkeit entspricht welcher Stärke auf der Beaufort-Skala? Beide Messwerte gibt auf kachelmann.com

windstaerke

02:15 Uhr: Die Windböen von 2 Uhr: auch in Bayern und Baden-Württemberg nimmt der Wind immer mehr zu. 76 km/h in der Münchner Innenstadt, 83 km/h Niederstetten (BW) – das entspricht Windstärke 9 (Sturmböe). Schwerpunkt des Sturms wird jedoch im Norden sein. Bückeburg in Niedersachsen meldet 91 km/h, Werl in NRW 93 km/h – Windstärke 10 (schwere Sturmböe).

02:10 Uhr: In der Nordhälfte ziehen einzelne Gewitter durch. 154 Blitze an der Zahl in der letzten halben Stunde. Wer genauere Informationen über Blitzstärke, Art des Blitzes und zum genauen Ort haben möchte, kann hier auf unserer Blitzanalyse die Blitze einzeln anklicken.

blitze_2015_11_18_2_0055

02:05 Uhr: Neuer Dekaden-Temperaturrekord! Andernach in Rheinland-Pfalz meldete um Mitternacht 17,3 Grad. Das ist neuer Dekadenrekord für die 2. Dekade des Novembers (11.-20.11.)! Allerdings misst die Station erst seit 2011. Erst am Sonntag hatte Andernach mit 17,1 Grad den alten Rekord um satte 3 Grad überboten.

01:50 Uhr: Der Luftdruck liegt im äußersten Norden Schleswig-Holsteins in der Nähe zum Sturmzentrum bei unter 990 hPa. Im Süden Deutschlands betragt der Luftdruck dagegen rund 1014 hPa. Große Luftdruckunterschiede, die durch Wind ausgeglichen werden.

obs_2015_11_18_00_00_2_118

01:30 Uhr: Mit dem Sturmtief weht momentan sehr milde Luft heran. Die Temperaturen liegen aktuell zwischen 11 und 16 Grad, in Andernach (RP), Geisenheim (HE) und Mannheim (BW) sind es sogar 17 Grad. -> zu den Messwerten

obs_2015_11_18_00_00_2_1

01:15 Uhr: Werl in NRW mit 96 km/h aktuell, der Weinbiet in Rheinland-Pfalz mit 122 km/h (Orkanböe) und der Brocken mit 167 km/h. Der Wind wird in den nächsten zwei Stunden insgesamt zwischen der Eifel, dem Sauerland und der Nordsee noch zulegen! Brocken erwarten wir weiterhin Böen um 180 km/h oder auch darüber! /AN

00:45 Uhr: Einige Blitze mit Gewittern nun über Niedersachsen, man kann in die Landkreise und dann auf die Blitze klicken, um zu sehen, wo sie genau eingeschlagen oder aufgetreten sind (bei Wolkenblitzen). Dabei schüttet es stellenweise auch recht kräftig, wie man auf dem Radar sehen kann. (Animation für Zugrichtung, wenn man „Play“ drückt). Die Böen über Holland und dem Ärmelkanal werden die Gebiete zwischen dem Sauerland und der Nordsee ab etwa 3 Uhr beschäftigen. Bohrinsel „Sandettie“ im Ärmelkanal mit 133 km/h, Vlissingen mit 115 km/h, ebenso Ijmuiden! /AN

00:20 Uhr: Einige 90+ Böen nun in NRW (Münster, Düsseldorf und Aachen) und an der Nordsee. Berge sowieso mit schweren Sturmböen und orkanartigen Böen. Der Brocken im Harz mit heftigen Orkanböen von aktuell 161 km/h! /AN

FG

23:40 Uhr: Seid auf Gröberes gefasst in Sachen Sturm! Aktuelle Spitzenböen in den Niederlanden zwischen 91 und 107 km/h, verschärft sich noch im Laufe der Nacht! Anbei eine aktuelle Einschätzung von uns für den Rest der Nacht mit etwaiger Zeit der stärksten Böen. Lila sind Böen der Stärke 11 bis 12, zwischen 100 und 120 km/h! Der Süden ist ausgenommen, hier sind Böen zwischen 70 und 90 km/h zu erwarten, auf den Bergen auch bis 110 km/h. Hauptschwerpunkt von „Heini“ ist aber die Nordhälfte, eingefärbt in Lila, der Brocken im Harz wird wohl irgendwo bei 180 km/h liegen: /AN

Deutschland_nord

23:20 Uhr: Nun auch im Flachland Sturmböen von über 80 km/h in NRW und an der Nordsee. Brocken mit 152 km/h, wird wohl noch auf 170 bis 180 km/h hoch gehen im Laufe der Nacht! /AN

22:50 Uhr: Live von der Außenstelle Bochum ist zu berichten, dass der Wind hier im Ruhrgebiet und NRW nun merklich zulegt und auch deutlich böiger wird. Einige kräftige Schauer haben sich zwischen dem Sauerland und der Nordsee gebildet. Messwerte zu den aktuellen Windspitzen folgen gleich. /AN

22:30 Uhr: In den Niederlanden nun auch schwere Sturmböen abseits der Küsten, wie z.B. in Herwijnen in der Mitte der Niederlande mit 96 km/h. Geht also recht bald schon mit den ersten schweren Sturmböen am Niederrhein und im Emsland los. Zudem gab es einen ersten Blitz im Norden Hollands (Groningen). Zur Blitzanalyse geht es HIER, denn es werden sicher noch einige Blitze auftreten im Laufe der Nacht. /AN

22:15 Uhr: Aus Irland werden zahlreiche gestrichene Flüge gemeldet, in Shannon erreichten die Böen 129 km/h! 45.000 Menschen waren ohne Strom. In Deutschland aktuell auf dem Brocken Orkanböen bis 133 km/h, wird wohl hier bis auf 160 km/h noch rauf gehen in der Nacht, vielleicht auch noch drüber! Auch die anderen Berge mit teils schweren Sturmböen, im Flachland auf Grund der stabilen Schichtung derzeit im Warmluftsektor des Tiefs noch „relativ“ ruhig. Kommt aber noch. /AN

21:30 Uhr: Aktuell in Deutschland Aachen mit 78 km/h, auf den Bergen aber schwere Sturmböen und orkanartige Böen. Vlissingen in Holland hat gut zugelegt und meldet derzeit 100 km/h Böen. Wird aber weiter zunehmen der Wind zur Nacht hin, vor allem wenn die labile Luft mit der zweiten Kaltfront (Troglinie) im Nordwesten aufzieht. Die erste, schwächere und nicht so dermaßen stürmische Kaltfront auf dem Radar zu sehen und reicht von Schleswig-Holstein bis nach Hessen. /AN

20:50 Uhr: Drastischer Luftdruckanstieg in Irland mit teils 15 hPa in 3 Stunden! Genau am Punkt, wo der Luftdruck wieder stark steigt, sind die schwersten Böen zu erwarten, wie derzeit im Westen Englands mit Orkanböen bis 133 km/h! /AN

FG press

20:35 Uhr: Modellprognosen unseres 1×1-km-Modells. Zu beachten ist, dass aufgrund der Labilität und in späteren Schauern in der zweiten Nachthälfte durchaus Böen bis über 100 km/h auch im Flachland erreicht werden können. Allerdings reichen selbst 80-90 km/h für lebensgefährliches Ästebrechen bzw. Baumentwurzeln.

Mitternacht

Mitternacht

Mittwoch 3 Uhr

Mittwoch 3 Uhr

Mittwoch 6 Uhr

Mittwoch 6 Uhr

20:00 Uhr: Deutliche Zunahme der Windböen, in Aachen schon 72 km/h! Die aktuellen Böen hier. Der Brocken im Harz nun schon mit Orkanböen von 119 km/h.

19:30 Uhr: Der Sturm erreicht mitteleuropäisches Festland mit Böen von über 80 km/h an den Küsten Belgiens und der Niederlande:

obs_2015_11_17_18_00_2_11

19:00 Uhr: Bilder und Videos von HEINI, der in Großbritannien Barney heißt

So sieht der Sturm am Meer in Hampshire (Süd-England) aus:

Dieses Video wurde an der Küste im Südwesten Irlands aufgenommen:

Und dieses Foto stammt von der englischen Ostküste:

18:40 Uhr: An der Vorderseite des Tiefs weht aktuell milde Luft in den Westen und Südwesten, örtlich sind es um 18 Uhr für einen 17. November sehr milde 16 Grad! Zum Wochenende wird es übrigens deutlich kälter. Dazu lesen Sie hier mehr.

obs_2015_11_17_17_00_2_1

18:25 Uhr: Im Bereich des Ärmelkanals und an der niederländischen Westküste nimmt der Wind jetzt zu mit ersten Sturmböen. In Deutschland ist es noch weitgehend ruhig, nur auf den Bergen, wie zum Beispiel dem Brocken mit 111 km/h, gibt es nennenswerte Windböen.

obs_2015_11_17_17_00_2_11

18:15 Uhr: Erste kräftige Regenschauer des Sturmtiefs erreichen jetzt den Westen und Nordwesten. Zum Regenradar.

px250_2015_11_17_2_1715

17:35 Uhr: Mit dem Sturmtief sind Mittwoch früh an der deutschen Nordseeküste sowie in Bremen und Hamburg erhöhte Wasserstände zu erwarten. An den meisten Küsten wird das Hochwasser etwa einen Meter höher auflaufen als sonst. In Bremen und Hamburg sind auch Wasserstände bis etwa 1,50 Meter über dem mittleren Hochwasser möglich. Lesen Sie dazu auch in unserem Wetterlexikon: Wie entstehen Sturmfluten?

17:20 Uhr: Das Sturmtief liegt noch mit seinem Zentrum über Nordirland etwa und zieht in den nächsten Stunden zur Nordsee. Das zugehörige Sturmfeld liegt besonders an der Südseite aktuell über Wales und England. Es dauert also noch etwas, bis die ersten Sturmböen im Nordwesten und Westen Deutschlands ankommen. Sie können für eine größere Ansicht die Grafiken anklicken.

satbild_kachelmannwetter123obs_2015_11_17_16_00_18_11

16:25 Uhr: Vier von fünf Modellen rechnen mit Spitzenböen von über 90 bis sogar 100 km/h in der kommenden Nacht fürs Münsterland:

münster

Für jeden anderen Ort existieren diese Vorhersagen auch, niemand wird bei uns vergessen, finden Sie Ihren Ort ganz einfach HIER.

15:20 Uhr: Das Sturmfeld liegt aktuell noch über Irland, Wales und England. Es zieht weiter über den Ärmelkanal Richtung Niederlande und Belgien. Hier die Windböen zwischen 14 und 15 Uhr.

obs_2015_11_17_14_00_18_11

Dienstagmorgen bis -mittag: wir Meteorologen schätzen die Lage ein

Ausführliche Informationen und Modellvergleiche gibt es HIER.

20151117_Heini

Die Karte gilt für die ganze Nacht von 18 bis 6 Uhr, im Osten weiterhin am Mittwochvormittag, weitere Updates im Verlauf!

Es wird im Grunde ein Sturmtief, wie es fast jeden Herbst oder Winter über Deutschland hinwegzieht und für die deutschen Küsten ist es kaum ein erwähnenswertes Ereignis. Die Bäume haben mittlerweile überwiegend ihr Laub abgeworfen und bieten nicht mehr eine so große Angriffsfläche. Trotzdem richten Böen von 80 bis 90 km/h Schäden wie abgerissene Äste oder heruntergerissene Dachziegel an, auch Bäume können entwurzelt werden.

Etwas Sorge bereitet allerdings die labile Luftmasse mit Schauern oder auch Gewittern. Sie müssen sich vorstellen, dass wir von NRW und Niedersachsen bis in den Osten in rund 1500 Meter Höhe mittlere Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 km/h haben! Das lässt uns Meteorologen aufhorchen, da dieser Höhenwind prinzipiell in labiler Luft bis ins Tiefland herabgemischt werden kann. Also ist es nicht völlig ausgeschlossen, auch wenn die Wettermodelle schwächere Böen rechnen, dass es hauptsächlich mit den Gewittern zu einzelnen orkanartigen Böen um 110 km/h oder auch lokal zu einer Orkanböe über 117 km/h kommt. Bei diesen Windstärken im Bereich 11 oder 12, kommt es selbstverständlich zu erheblichen Schäden. Dabei können zahlreiche Bäume umstürzen und Häuser beschädigt werden. Dies wird aber nicht flächig der Fall sein, wenn überhaupt. Auch einzelne Tornados sind nicht ausgeschlossen!

5 Kommentare

  1. Schmorl, Gottfried 17. November 2015
    • Wettervorhersage 18. November 2015
  2. Meduna 20. März 2016
    • Meduna 20. März 2016
      • Rebekka 20. März 2016

Kommentieren