Wochenendwetter: Am Sonntag sommerlich, bevor neue Gewitter kommen

Hinter der Kaltfront ab Freitagabend aus Westen, wir berichteten hier schon, strömt am Samstag wieder etwas kältere Luft ein, die unter Hochdruckeinfluss gerät. Sturmtief IVAN zieht aber nordwestlich von uns zur Nordsee und streift den Nordwesten Deutschlands mit viel Wind. 

So muss am Samstag von NRW bis zur Nordsee mit starken Windböen, teilweise von 50 bis 70 km/h gerechnet werden, auch einzelne Schauer oder ein kurzes Gewitter sind möglich. Sonst bleibt es oft trocken mit längerem Sonnenschein. Am Sonntag liegt ganz Deutschland zunächst unter Zwischenhocheinfluss, bevor es nachmittags im Südwesten und Süden immer wolkiger wird, teils auch mit etwas Regen. In Südbayern sind dann auch Gewitter möglich. In der neuen Woche wird es deutlich wechselhafter mit Schauern und Gewittern.

 

Sturmtief IVAN am Samstag