Wie entsteht Eisregen / gefrierender Regen?

Eine besonders gefährliche Glätteart entsteht, wenn Regen auf gefrorene Böden fällt und hier zu einer spiegelglatten Eisschicht gefriert. Man spricht in diesem Fall von Glatteis. Oft bricht der Verkehr auf Straßen und Wegen zusammen und sogar der Schienen- und Flugverkehr kann stark beeinträchtigt sein.

Grundvoraussetzung für die Entstehung von Eisregen ist eine Kaltluftschicht am Boden. Wärmere Luft weht heran, kann die schwerere Kaltluft aber nicht verdrängen und schiebt sich über die Kaltluft. Ist die Kaltluftschicht am Boden nur dünn, der Boden aber gefroren, fällt der Regen bis ganz unten hinab in flüssiger Form und gefriert erst, wenn er auf Gegenstände oder den Boden trifft. Die sich bildende Eisschicht ist besonders gefährlich, weil sie sehr glatt ist. Der Eisansatz an Bäumen kann dazu führen, dass Äste abbrechen oder im Extremfall sogar ganze Bäume umstürzen. An Stromleitungen kann sich ein dicker Eispanzer bilden, das zusätzliche Gewicht kann Leitungen brechen und durch die dann einseitige Zuglast Strommasten brechen lassen.

Das Video zum Eisregen auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Kommentieren