Wetter: April geht kühl zu Ende, aber es geht noch kälter

Wie der 10 Tage-Trend zeigt, werden wir ab Sonntag bis auf weiteres in Berlin bei Höchstwerten von maximal um 10 Grad liegen. Nachts sinken die Temperaturen teilweise gegen 0 Grad ab, auch leichter Frost ist möglich. Diese Werte sind für die letzte Aprildekade zwar kühl und unterdurchschnittlich, aber es geht auch noch kälter. Das zeigen Messwerte aus der Vergangenheit.

So lagen die Höchstwerte am 27.04.1971 zum Beispiel in Tegel, Dahlem und Tempelhof bei nur 3 Grad. Diese Temperaturen sind bis heute Rekord in Berlin für den niedrigsten Höchstwert in der dritten Aprildekade (21. bis 30. April) seit Messbeginn.

obs_1971_04_28_00_00_39_177

Kommentieren