Wetter: Aktuell „Düppel“ über Brandenburg

Als Düppel bezeichnet man ein Täuschungsmittel, das vom Militär eingesetzt wird, um Radargeräte zu täuschen. Dabei werden von Militärflugzeugen heutzutage oft bei Übungen metallbedampfte Kunststofffasern oder Kohlenstofffasern abgeworfen, die sich mit der Windrichtung am Himmel weiter verlagern. Gelangen sie in den Bereich von Radaranlagen, werden durch diese Echos erzeugt. Also genau der gleiche Effekt, wenn aus einer Wolke Regen, Schnee oder Hagel fällt. Der Radarstrahl reflektiert an den Fasern und es wird ein Echo erzeugt.

Gut zu beobachten ist diese Phänomen am heutigen 21. April im Nordwesten Brandenburgs. Vermutlich durch eine Übung wurden im Bereich der Nordsee Düppel ausgebracht und verlagern sich mit der Höhenströmung südostwärts über Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Die Echos lassen sich im HD Radar gut verfolgen. Dass es sich nicht um Niederschlag handelt, erkennt der Meteorologe sofort an der Form der Echos, aber noch deutlicher wird es, wenn man das Satellitenbild zum gleichen Zeitpunkt betrachtet – es ist wolkenlos.

px250_2016_04_21_40_1420

Kommentieren