Weiter zu trocken in Berlin

Die meisten Schauer und auch Gewitter haben am Dienstag einen Bogen um Berlin und Brandenburg gemacht. Die Karte mit den Regensummen der vergangenen 24 Stunden zeigt eindrucksvoll, wie einzelne Schauer über das südwestliche Brandenburg gezogen sind, ebenso über die Uckermark, aber nicht über das Berliner Stadtgebiet. Auch sonst blieben einige Regionen komplett trocken.

160413berlin_regensummen

Damit ist auch der bisherige Monat April trockener als im langjährigen Mittel ausgefallen. Nennenswerter Regen fiel nur an zwei Tagen und das auch nicht im ganzen Berliner Stadtgebiet. Meist liegen die bisherigen Regensummen nur zwischen 1 und 5 Liter pro Quadratmeter, im gesamten April fallen sonst um die 40 Liter. Der 10-Tage-Trend für Berlin lässt auch in den kommenden Tagen je nach Modell nur wenig Niederschlag erwarten, meist unter 10 Liter pro Quadratmeter. Damit fehlt den Pflanzen einiges an Regen für das Wachstum.

Kommentieren