Trockener Blick auf die bisherige Regensumme 2015

Auf unserer Seite kachelmannwetter.com findet man alles rund ums Wetter! Von Messwerten über hochaufgelöste Satelliten- und Radarbilder bis hin zu vielfältigen Vorhersagen ist alles dabei. Ein echtes Highlight sind dabei auch unsere Regensummen. Sie sind eine Kombination aus den Radardaten und den von den Bodenstationen gemessenen Niederschlagsmengen (Was ist Niederschlag?) und abrufbar in den Zeiträumen von der letzten Stunde über 1 Tag, 1 Monat und das gesamte laufende Kalenderjahr!

Also schauen wir mal auf die bisher gefallenen Niederschlagsmengen in 2015 (Titelbild). Deutlich die Nase vorn haben der Nordwesten und das Alpenvorland mit 800 bis 1400 mm. Von der Pfalz über Franken bis hoch in den Nordosten ist es auffallend trockener. Hier sind teilweise nur 300 bis 600 mm Regen gefallen.

Üblich sind für Berlin ungefähr knapp 600 mm Regen pro Jahr, für Garmisch-Partenkirchen ca. 1400 mm. Wenn man in die Karte zoomt, sind es in Garmisch nicht mal 1000 bisher. Essen bekommt im Schnitt 900 mm Regen im Jahr – Soll erfüllt für 2015. In Hamburg sind ca. 770 mm üblich, da geht noch was dieses Jahr, vor allem im Stadtzentrum.

Doch die bisherigen Niederschlagsmengen sind trügerisch! Wir erinnern uns an die Gewittersaison im Sommer diesen Jahres, wo häufig in kurzer Zeit enorme Regenmengen zustande kamen! Schauen wir zB nach Stendal in Sachsen-Anhalt: dort kam eins von vielen kräftigen Gewittern runter, es stand auf der Stelle und bewegte sich nicht. Es ergaben sich am 04. Juli satte 150 Liter Regen in wenigen Stunden – im benachbarten Gardelegen nur Ein müder Millimeter.

Diese Mengen gehen zwar in die Statistik ein. Doch kann der Erdboden mit so viel Regen in kurzer Zeit herzlich wenig anfangen. Viel fließt oberirdisch oder in der Kanalisation ab, der Oberboden ist zu schnell übersättigt, bevor es versickern kann.

Insgesamt ist es also doch recht trocken und das zeigen auch die aktuellen Pegelstände mit Warnungen vor Niedrigwasser seit MONATEN auf pegeldeutschland.de.

 

Herzlichst aus Berlin

wetterkundisch

 

 

Kommentieren