Sommerlich warm, aber Gewittergefahr

Mit dem Sonnenschein ist es wieder sommerlich warm geworden in Berlin und Brandenburg. Den höchsten Wert meldet Berlin-Buch im Nordosten der Stadt mit 27,7 Grad. Nicht ganz so warm ist es vom Fläming bis zur Lausitz, hier verhindern dichtere Wolken eine weitere Erwärmung. Dafür ist die Luft recht feucht und damit unangenehm schwül. In der feuchten Luft haben sich in einigen teilen Brandenburgs auch schon die ersten Gewitter gebildet. Mit den aktuellen Radarbildern kann man verfolgen, wo die Gewitter hinziehen und wo Starkregen oder Hagel drohen.

160530berlin_temp11z

In den kommenden Tagen sind weitere Schauer und Gewitter zu erwarten. Es wird zwar etwas kühler als heute, insgesamt bleibt es aber warm.

Kommentieren