Schwere Sturmlage zum Montag möglich

Nach einem Hochdruckgebiet, das am Donnerstag und Freitag das Wetter im Großteil von Deutschland bestimmt, gelangen wir ab dem Wochenende wieder mehr unter Tiefdruckeinfluss. Ab Sonntagabend gelangen wir in den Einflussbereich eines Orkantiefs über der nördlichen Nordsee und es könnte sich in großen Teilen Deutschlands eine schwere Sturmlage einstellen, auch Orkanböen sind möglich.

+++ Update vom Freitag online +++

Schauen wir auf den Kalender, dann haben wir heute Mittwoch und bis Sonntag sind es noch vier Tage, bis Montag fünf Tage. Deswegen ist es ganz normal, dass es bezüglich der Sturmlage noch Unsicherheiten gibt. Da es sich aber um ein großes Tief handelt und sich die Wettermodelle diesbezüglich alle schon recht einig sind, wird ein Sturm wohl kommen. Ob es allerdings eine größere Sache wird, also ein schwerer Sturm und ob es zu Orkanböen um oder sogar über 120 km/h kommt, ist allein aufgrund des Zeitraums noch etwas unsicher. Deswegen gilt es aktuell die Lage aufmerksam zu verfolgen. Mehr noch nicht.

Jedenfalls wird sich eine Westwetterlage einstellen und der Jetstream verläuft zum Montag genau über Deutschland. Es deutet einiges darauf hin, dass uns eine markante Kaltfront überquert, an der es zu einem Windmaximum kommen wird. Was wir dazu schon sagen können im folgenden Video.

Die wichtigsten Links zum Sturm:

Infos und die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (Wir freuen uns über ein Abo, danke!)

 

Die aktuell berechnete Sturmlage für Sonntagabend/Montag

Das Orkantief würde Richtung Skandinavien ziehen mit stark ausgeprägten Luftdruckgegensätzen bis nach Deutschland (enge Isobaren). Dabei überquert uns die markante Kaltfront, mit der ein Windmaximum möglich ist. Dort nach einigen Berechnungen sogar Orkanböen.

17 Kommentare

  1. Ralf 5. Februar 2020
    • super drei 5. Februar 2020
  2. Hici 5. Februar 2020
  3. Anonymous 5. Februar 2020
    • Fabian 5. Februar 2020
  4. Michael 5. Februar 2020
    • Fabian 5. Februar 2020
  5. Natalie 5. Februar 2020
    • Fabian 5. Februar 2020
  6. Natalie 5. Februar 2020
    • Fabian 5. Februar 2020
  7. Jo 5. Februar 2020
    • Fabian 5. Februar 2020
  8. Ines 5. Februar 2020
    • Fabian 6. Februar 2020

Kommentieren