Schwache Kaltfront hat Berlin überquert, am Donnerstag meist trocken

Die Kaltfront von Tiefdruckgebiet Aloisia hat Berlin am Mittwochabend unter Abschwächung überquert und brachte nur wenig Regen. Die Höchstwerte lagen heute recht einheitlich in Berlin bei rund 9 Grad, mit der Kaltfront wurde es aber etwas kühler. Im Folgenden die Höchstwerte vom Mittwoch aus Berlin und Brandenburg.

obs_2016_03_02_18_00_40_2

In der kommenden Nacht zum Donnerstag bleibt es nach letzten Schauern meist trocken und die Wolken lockern zeitweise auf. Dabei kühlt es sich bis zum Donnerstagmorgen in Berlin auf Werte um 1 Grad ab, in Brandenburg kann es auch leichten Frost bis -1 Grad geben. Auf dem Weg zur Arbeit wird es also recht frisch, stellenweise auf zuvor noch nassen Straßen auch glatt.

Am Donnerstag tagsüber bleibt es weitgehend trocken und im Tagesverlauf zeigt sich auch häufiger die Sonne in Berlin und Brandenburg. Die Höchstwerte liegen am Nachmittag bei rund 7 Grad und der Wind weht nur schwach aus Südwest. In der Nacht zum Freitag wird es wieder frisch und auch in Berlin kann es dann leicht frostig werden bis etwa -1 Grad. Dazu das Vorhersagediagramm für Berlin bis einschließlich Freitag.

berlin_vorhersage

 

 

Kommentieren