Regengebiete machen weiten Bogen um Mitteleuropa

Einen seltenen Anblick bieten derzeit die Niederschlagsvorhersagekarten aus dem HD-Modell für Europa: Fast ganz Mitteleuropa bleibt bis zum Montagmorgen weitgehend trocken. Das kräftige Frühlingshoch PETER hält vorerst alle atlantischen Tiefdruckgebiete von uns fern. Etwas Regen ist nördlich des Erzgebirges zu sehen, der am heutigen Mittwoch fällt, danach bleibt es auch hier trocken. Und in den Ostalpen können sich Schauer und einzelne Gewitter bilden. Auch weite Teile Skandinaviens und das Baltikum bleiben für den Rest dieser Woche trocken.

160504europa_niederschlag

Ganz anders sieht es auf der Iberischen Halbinsel und in Südosteuropa aus. Hier können gebietsweise größere Regenmengen zusammenkommen, in einigen Regionen sind deutlich mehr als 50 Liter Regen pro Quadratmeter zu erwarten.

Kommentieren