Niederschlag zieht von Polen nach Brandenburg

Im aktuellen Satellitenbild ist das umfangreiche Wolkenpaket von Tiefdruckgebiet ELKE deutlich zu sehen. Das südliche Brandenburg wird davon am meisten erfasst, während Berlin noch gestreift wird und der Norden Brandenburgs keinen oder nur sehr geringen Regen bekommt. Im HD Regenradar sind erste Regenechos zu erkennen. Das aktuelle Radarbild, das alle 5 Minuten aktualisiert wird finden Sie hier bei kachelmannwetter.com.

sat_2016_03_14_20_15_1_131

Kommentieren