Montag im Westen und Süden Gefahr von stürmischen Böen und Sturmböen!

Mit einem neuen Tief, welches von England nach Dänemark zieht, lebt auch der Wind heute wieder spürbar auf.

Besonders im Süden, aber auch im Westen sind stürmische Böen und auch Sturmböen zwischen 60 und 80 km/h zu erwarten, in Schauern oder örtlichen Gewittern sowie auf den Gipfeln der Mittelgebirge können auch über 80 km/h Sturmböen auftreten.

Hier zwei unserer hochaufgelösten Modellkarten D und E mit den Windböen in km/h um 14 Uhr in Deutschland:

ModellD ModellE

Deutlich ist dabei zu erkennen, dass es vor allem von NRW bis nach Bayern und Baden-Württemberg sehr windig wird.

 

Auch heute Nachmittag ist weiter mit stürmischen Böen und auch Sturmböen zu rechnen, wie die Modellkarten für 17 Uhr zeigen:

ModellD15 ModellE15

Dabei hat Modell E flächiger etwas höhere Windgeschwindigkeiten, als Modell D.

Am Abend lässt der Wind dann wieder deutlich nach, aber nur vorübergehend.

Am morgigen Dienstag ist überall in Deutschland mit stürmischen Böen und örtlich in Schauern, an der Küste und auf den Bergen auch mit Sturmböen um 75 km/h zu rechnen.

 

Glückauf aus Bochum

Kommentieren