Mildwinter-Update – wärmster Winter seit Beginn der Wetteraufzeichnungen?

Nach einem sehr milden Dezember ist auch der Januar in Deutschland deutlich „zu mild“ ausgefallen im Bezug auf das Klimamittel. Er war zwar nicht rekordmild, dennoch schließt der Monat recht weit oben seit 1881 ab. Damit ist nun der Winter 2019/2020 nach etwas mehr als zwei Drittel ebenfalls sehr mild und ob der Februar noch etwas reißen wird, bleibt fraglich. 

Im Video gibt es weitere Informationen zum aktuellen Stand des bisher sehr milden Winters in Deutschland. Sie können in unserer Wetterübersicht immer den 14 Tage-Trend mit einer angezeigten Bandbreite der Höchst- und Tieftemperaturen verfolgen. Ein Update gibt es täglich spätestens gegen 10 Uhr und 22 Uhr.:

Informationen auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Damit es der wärmste Winter seit Beginn der regelmäßigen Wetteraufzeichnungen 1881 wird, müsste der Februar im Deutschlandmittel auf mindestens ca. 5,8 Grad kommen, um den bisherigen Rekordwinter 2006/2007 zu knacken. Der bisher wärmste Februar seit 1881 war der Febraur 1990 mit 5,7 Grad im Deutschlandmittel. Mehr Grafiken dazu auch im folgenden Beitrag:

2 Kommentare

  1. Rolf 6. Februar 2020
  2. Ralf 7. Februar 2020

Kommentieren