Matthew erreicht in diesen Stunden Haiti!

Hurrikan Matthew (wir berichteten) nähert nähert sich aktuell der Südwestküste von Haiti. Dabei hat sich Matthew weiter verstärkt. Es ist immer noch ein Kategorie 4 Hurrikan, sein Kerndruck sank jedoch von 940 hPa am Montagabend auf 934 hPa in der aktuell heute früh. Nur 5 atlantische Hurrikans, die seit 1980 im Oktober auftraten, hatten einen noch tieferen Kerndruck.

Die Windgeschwindigkeiten liegen derzeit im Mittel bei 230 km/h, die Böen erreichen bis zu 270 km/h!

In den kommenden Stunden wird Matthew auf die Südwestspitze Haitis treffen und zieht sehr langsam (mit 13 km/h) weiter nach Norden. Er wird dann in der Nacht zum Mittwoch (MESZ) die Nordwestspitze Haitis überqueren.

matthew

 

matthew2

Neben den extremen Orkanböen wird auch enormer Regen erwartet! Dabei fallen während der Passage des Hurrikans im Westen Haitis 300 bis örtlich 500 Liter Regen pro Quadratmeter, stellenweise auch noch mehr! Neben Überschwemmungen und Erdrutschen sind an den Küsten zudem Flutwellen möglich mit haushohen Wellen! 

matthew3

 

Im weiteren Verlauf zieht Hurrikan Matthew über die Bahamas und dies wird auch sehr dramatisch, da er fast jede der Inseln treffen könnte! In der Regensummenkarte bis Freitag ist die Zugbahn von Matthew gut zu erkennen, in wie weit er auch noch die US-Küste trifft, ist noch nicht abzusehen. Möglicherweise kann der Hurrikan vor erreichen des Festlandes dann auch noch aufs Meer abdrehen.

matthew4

 

Matthew ist ein sehr starker Hurrikan, der über mehrere Inseln hinweg zieht. Da es dort auch viele arme Menschen in einfachen Hütten gibt, sind die Menschen dort in extremer Gefahr! Es wird vermutlich einige Todesopfer zu beklagen geben, zudem ist mit schwersten Verwüstungen zu rechnen.

Wir werden den Hurrikan weiter im Auge behalten und darüber berichten.

Kommentieren