+++ Live-Wetter-Ticker am Montag zur Gewittergefahr +++

Das Tief ELVIRA zieht heute von Mitteldeutschland nach Belgien. Der starke Dauerregen im Südwesten lässt allmählich nach, während in der kompletten Nordhälfte, also einschließlich Westen, Mitte und Osten heute erhöhtes Gewitterrisiko besteht. Im Ticker bekommt ihr laufend alle Infos und Analysen und natürlich beschäftigen wir uns auch mit der Katastrophe in Braunsbach.

Abhängig von der Zugrichtung kann es länger anhaltend kräftig regnen, blitzen und donnern. Gefahr: Blitz- und Hagelschlag, hohe Regenmengen in kurzer Zeit, kleinere Überschwemmungen (gilt nicht für die Teile Süddeutschlands, die leider eine schlimme Katastrophe erleiden – dort beruhigt es sich im Tagesverlauf zumindest von oben).

ACHTUNG: Wir machen heute wieder zusätzlich zum Ticker hier auf Facebook laufend Livestreams zur Lage der Nation!

Den Ticker von gestern mit allen wichtigen Inhalten findet ihr zum Revue passieren hier.

Die wichtigsten Links:

Vorhersage 2 Tage und 5 Tage (einfach Ort eingeben)

Folgt uns auch auf Twitter oder werdet Fan von Kachelmannwetter bei Facebook!

+++ Es gibt eine Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore +++


Dieser Live-Wetter-Ticker ist beendet! Vielen Dank für Mitlesen und bis zum nächsten Ticker! 🙂

23:20 Uhr: Mit dem aktuellen Blick auf das Regenradar beenden wir diesen Live-Ticker. Alle restlichen kräftigen Schauer und Gewitter haben sich abgeschwächt und aufgelöst. Einzig über der Ostsee/Pommersche Bucht sind noch ein paar Gewitter derzeit aktiv, die Rügen erreichen.

px250_2016_05_30_2_2115

21:30 Uhr: Die letzten Gewitter schwächen sich immer mehr ab, von der ursprünglichen Gewitterlinie über Norddeutschland ist praktisch nichts mehr übrig. Ein Teil davon ist in die Niederlande abgezogen, wo sich eine ausgerpägte Gewitterfront formiert hat. Unsere Blitzanalyse funktioniert auch dort, einfach in die Provinzen gehen und dann auf die Blitze.

160530blitze4

21:20 Uhr: Auch zwischen 20 und 21 Uhr fielen örtlich noch größere Regenmengen. Die Karte mit den einstündigen Regenmengen zeigt aber nur noch punktuell mehr als 10 Liter pro Quadratmeter. Für Details in die Karte und in die Länder, dann auf die Stationen gehen.

160530regenmengen19z

20:35 Uhr: Fotos aus Berlin vom Gewitteraufzug am Abend:

20:15 Uhr: Die 12stündigen Regenmengen, die bis 20 Uhr an den zahlreichen Wetterstationen gemessen wurden. Spitzenreiter ist Dinslaken in NRW mit 53 Liter pro Quadratmeter. Für weitere Details in die Karte, dann in die Länder und danach auf die Stationen gehen.

160530regenmengen18z

19:55 Uhr: Das aktuelle Radarbild zeigt in Niedersachsen nach Westen abziehende Gewitter, während von Polen noch Gewitter nach Vorpommern ziehen. Kräftige Schauer und einzelne Gewitter sind derzeit vor allem noch in NRW, in der Region Hannover und in Berlin zu finden.

160530radar5

19:25 Uhr: Das Satellitenbild „Top Alarm“ zeigt die Temperaturen an der Oberfläche der Wolken. Je kälter, desto höher reichend. Auch hier ist zu sehen, dass sich die Gewitterlinie langsam abschwächt.

160530satellitenbild3

19:00 Uhr: Die Gewitterlinie im Nordwesten und Norden zerfällt etwas, bekommt immer mehr Lücken. Insgesamt schwächt sich die Gewitterlage etwas ab. Im Laufe des Abends werden die Gewitter insgesamt schwächer und seltener. Die Nacht wird recht ruhig, bevor es am Dienstag tagsüber wieder losgeht.

160530radar4

18:50 Uhr: Die Gewitterlinie reicht immer noch von Belgien und den Niederlanden über Norddeutschland bis weit nach Polen, aber sie weist bei den aktuellen Blitzen auch Lücken auf, vor allem in Mecklenburg. Von Polen zieht aber noch Gewitternachschub ins Land.

160530blitze3

18:45 Uhr: Das Foto zeigt den Himmel über Rostock, die Gewitterlinie befindet sich inzwischen dicht südlich der Stadt, siehe aktuelles Radarbild.

18:25 Uhr: Sehr feuchte Luft mit hohen Taupunkten im Westen und Norden Deutschlands. Was der Taupunkt ist? Mehr dazu in einem Video von Rebekka.

160530taupunkte

18:15 Uhr: In Berlin sieht man bereits die neuen Gewitter, die von Südosten her aufziehen. Dazu das aktuelle Radarbild, auf >Play für genaue Zugrichtung.

17:55 Uhr: Was erwartet uns morgen in Deutschland? Erneut Gewitter, teils unwetterartig? Die neuen Karten aus dem HD-Modell zeigen, welche Bereiche in etwa betroffen sein können. Einfach mal Stunde für Stunden durchschauen. Und für die weiteren Aussichten haben wir auch noch das aktuelle Deutschlandwetter für Euch.

160530hd1

17:35 Uhr: Die einstündigen Regensummen zwischen 15:50 und 16.50 Uhr, berechnet aus den Radardaten und den Messwerten der Wetterstationen. Vor allem im Bereich der Gewitterlinie in Mecklenburg, aber auch am Niederrhein sind stellenweise mehr als 30 Liter Regen pro Quadratmeter innerhalb von nur einer Stunde gefallen, vereinzelt auch bis etwa 40 Liter.

160530regensummen2

17:10 Uhr: Aktuell mehr als 12.000 Blitze innerhalb von nur 30 Minuten im Kartenausschnitt, also Deutschland und Umgebung. Für Details in die Länder und die Kreise klicken, dann auf die einzelnen Blitze.

160530blitze2

16:50 Uhr: Es erwischt Hamburg dann womöglich der Länge nach – große Mengen denkbar!

16:45 Uhr: Starkes Foto aus Hamburg!

16:30 Uhr: Es geht tierisch ab in so vielen Regionen, bitte im Radar euren Landkreis/Bundesland raussuchen und gucken, ob was auf euch zukommt, Balkon sichern vor Sturmböen und Kaputtmach-Platzregen, bestenfalls nicht draußen rumturnen weil Blitze dabei – hier gehts zur BLITZANALYSE und das ist die Radarübersicht:

px250_2016_05_30_2_1425

16:10 Uhr: So sah der Durchzug eines Gewitters in Berlin-Marzahn heute gegen 14 Uhr aus:

16:00 Uhr: Das Satellitenbild „Top Alarm“ zeigt die Temperaturen an den Oberflächen der Wolken – je kälter, desto höher reichen sie. Über Belgien sieht man noch den abziehenden Gewitterkomplex aus der Nacht und vom Morgen. Im Norden und Nordosten Deutschlands türmen sich die Gewitterwolken schon sehr hoch auf, im Norden Brandenburg ist eine Gewitterlinie mit hoch reichenden Wolkentürmen zu sehen.

160530satellitenbild2

15:45 Uhr: Die Karte mit den einstündigen Regensummen, berechnet aus den Radardaten und den Messwerten der Wetterstationen zeigt eindrucksvoll die Auswirkungen der Gewitterlinie im nördlichen Brandenburg. Hier sind zum Teil 10 bis 20, lokal auch mehr als 30 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen. Auch in Berlin und anderen Teilen Brandenburgs sind die Zugbahnen der Schauer und Gewitter zu erkennen.

160530berlin_regensummen

15:20 Uhr: Immer mehr Schauer und Gewitter entstehen in der Nordhälfte Deutschlands. Von Brandenburg bis nach Nordrhein-Westfalen und weiter nördlich muss in den Gewittern mit Starkregen, kleinem Hagel und vereinzelten Sturmböen gerechnet werden. Für Details in das aktuelle Radarbild klicken, dann in die Länder und Kreise gehen.

160530radar3

15:05 Uhr: Das kommt auch nicht jeden Tag vor: Gewitter aus Osten für das Ruhrgebiet. Dortmund haben die Gewitter bereits erreicht, für weitere Details im aktuellen Radarbild für NRW einfach in den jeweiligen Landkreis oder die kreisfreie Stadt klicken und auf >Play für die Zugrichtung.

160530radar2

14:45 Uhr: Eine Gewitterlinie hat sich über dem nördlichen Brandenburg gebildet, sie reicht bis nach Polen hinein. Klickt man beim aktuellen Radarbild auf >Play, sieht man schön die Zugrichtung. Beim Durchzug der Gewitterlinie drohen vor allem Starkregen, kleiner Hagel und einzelne Sturmböen.

160530radar1

14:40 Uhr: Auch erste stärkere Gewitter mit größerem Hagel sind unterwegs, so eine Gewitterzelle im Kreis Gifhorn mit Hagelkorngrößen über 2 Zentimeter.

160530hagel1

14:20 Uhr: Sieben Bundesländer sind bisher betroffen, von Brandenburg/Sachsen bis nach NRW haben sich nun zahlreiche Gewitter gebildet. Zur Blitzanalyse, für Details zum Ort und zur Stärke eines Einschlages, klickt man in das jeweilige Bundesland, dann in den Landkreis bzw. die kreisfreie Stadt und danach auf den Blitz.

160530blitze1

14:20 Uhr: Die Karte mit den aktuellen Windrichtungen zeigt eindrucksvoll, wo sich das Tiefzentrum aktuell befindet. Nördlich und nordöstlich davon ist noch die schwülwarme Luft wetterbestimmend, südlich davon die kühlere Luft.

160530windrichtung

14:00 Uhr: Das aktuelle Satellitenbild zeigt im Nordosten Deutschlands die ersten höheren Wolkentürme. Wenn man in das betreffende Bundesland klickt und auf >Play drückt kann man verfolgen, welcher Wolkenturm wohin zieht.

160530satellitenbild

13:45 Uhr: Die sechsstündige Regensummenkarte für die Zeit von 06:50 bis 12:50 Uhr zeigt einerseits noch den morgendlichen Starkregen im Westen, aber auch schon die ersten Schauer und Gewitter im osten mit ihren Zugbahnen. Die Karte wird aus den Messdaten der Wetterstationen und den Radardaten berechnet.

160530regensummen1

13:34 Uhr: Auch im Ostseeumfeld zündet es weiter, hier die Übersicht für Mecklenburg-Vorpommern – wenns nicht abstirbt, dann vermutlich Rostock nachher Volltreffer, bleibt abzuwarten ob sehr dramatisch: >Play für Zugbahn

px250_2016_05_30_44_1125

13:32 Uhr: Auch in Sachsen-Anhalt mehrere kräftige Schauer, teils blitzig, unterwegs – Magdeburg bisher außen vor gelassen, erst zog was nordöstlich vorbei, das kommende zieht wohl südwestlich vorbei… >Play für Zugbahn letzte Stunde

px250_2016_05_30_50_1125

13:30 Uhr: Ein Gewitter vor den Toren Berlins, kommt jetzt rein, >Play für Zugrichtung

px250_2016_05_30_358_1125

13:15 Uhr: Die aktuellen Temperaturen von 13 Uhr lassen erahnen, wo heute Gewitter und Unwetter drohen: Die größte Gefahr von kräftigen Gewittern besteht innerhalb der feuchtwarmen Luftmasse im Norden und Nordosten sowie im Übergangsbereich zur deutlich kühleren Luft im Süden und Südwesten Deutschlands.

160530temperaturen11z

12:36 Uhr:

12:35 Uhr: Ein Tief ohne wirkliche Strukturen – das Satellitenbild HD aus 36.000 km über der Erde. Die dicksten Wolken durch Aufgleiten von warmer über kühle Luft sind nun über Frankreich, ansonsten viel Hochnebelsuppe (gelblich), aber auch hohe Cirruswolken (bläulich-Weiß). Übrigens kann man europaweit HD Satellitenbilder jedes Landes hier bekommen:

sat_2016_05_30_10_20_1_120

12:20 Uhr: Entspannung jetzt fürs Ruhrgebiet. -> Zum Radar

11:50 Uhr: Die 3-stündigen Regenmengen 8 bis 11 Uhr, Schwerpunkt #NRW, für Details ins Bundesland rein

obs_2016_05_30_09_00_2_84

11:45 Uhr: Auch im Osten tut sich was: neben stellenweise etwas Regen sind auch einzelne sehr kleinräumige kräftige Schauer mit Gewitterpotenzial unterwegs. >Play für Zugbahn im Radar klicken!

11:05 Uhr: Einige deutliche Worte von Jörg Kachelmann hier zum Fehlverhalten der großen Medien zur aktuellen Katastrophenlage in einigen Landesteilen.

Beitragsbild

10:55 Uhr: 

10:40 Uhr: Und das deutsche HD Modell sieht in der Animation so aus – für Details in Land/Kreise reinklickbar

2564

10:35 Uhr: Das Standardmodell Ihrer App beruft sich darauf – kann Stunde für Stunde durchgeklickt werden – Gewitterpotenzial für den Norden und Osten

model_modusa_2016053000_14_2_155

10:20 Uhr: Am Sonntagabend wurde bei Argenthal im Rhein-Hunsrück-Kreis (Rheinland-Pfalz) eine Trichterwolke (englisch: Funnelcloud) beobachtet. Sie hielt sich längere Zeit, über möglichen Bodenkontakt des Wirbels ist derzeit nichts bekannt. Damit es ein Tornado ist, muss der Wirbel durchgehend von der Schauer- oder Gewitterwolke bis zum Boden reichen, er muss dafür aber nicht durchgehend sichtbar sein. Auslöser war ein Gewitter bei Simmern. Bei solchen Schauer- und Gewitterlagen mit schwachem Höhenwind besteht immer vereinzelt die Gefahr von meist schwächeren Tornados, vorhersagbar sind diese aber nicht.

160529argenthal1kl

10:00 Uhr: Überflutungen nun in NRW und ACHTUNG die zweite Runde steht vor der Tür!

09:50 Uhr: der erste kleine Starkregenschauer hat sich über dem Harz gebildet. Im Tagesverlauf können sich dort mehr Schauer und Gewitter bilden, die nordwestwärts ziehen Richtung Niedersachsen.

09:30 Uhr: Meldungen aus Gelsenkirchen… kein Wunder bei solchen stündlichen Regensummen. Und ganz wichtig – es ist noch nicht vorbei fürs Ruhrgebiet, guckt mal aufs Radar hier… >Play für Zugbahn

09:20 Uhr: Schwüle Luft in der Nordhälfte! Taupunkte von 16 bis teilweise 18 Grad, sehr förderlich zur Bildung von Gewittern! Für Details in die Bundesländer rein:

obs_2016_05_30_07_00_2_53

09:15 Uhr: Über 1900 Blitze allein im Kreis Kleve (NRW) in den letzten 30 Minuten! Klickt mal auf die Blitze, wie laut und stark sie geknallt haben:

blitze_2016_05_30_126_0710

08:50 Uhr: Kräftige Gewitter sind unterwegs von Thüringen über Hessen genau Richtung Ruhrgebiet: >Play für Animation

px250_2016_05_30_43_0640

Hier alle Blitze dazu, für Details auf Blitz klicken

08:35 Uhr: Nachtrag aus Schwäbisch Gmünd von gestern – „Kann man so blöd sein, du Depp!?“

Im Wetterkanal gibts einen Beitrag dazu.

08:25 Uhr: Das sind die dramatischen und teilweise katastrophalen Regenmengen der letzten 24 Stunden von 8 bis 8 Uhr – zum Ablesen in die Bundesländer!

Örtlich mehr als eine übliche Monatsmenge binnen 1 bis 2 Stunden! Das meiste kam um Schwäbisch Hall herunter, sagenhafte 102 Liter in Möckmühl:

obs_2016_05_30_06_00_2_63

07:55 Uhr: HIER gibt es nochmal ein paar Worte von Jörg Kachelmann persönlich, wie man Gewitter vorhersagen kann und wo es bei euch heute kracht.

07:40 Uhr: Wo besteht heute wann Gewittergefahr? Vergleicht mal die Prognosen der HD Modellkarten und der Super HD Modellkarten, aber bitte nicht für bare Münze nehmen, sieht flächiger aus als es wird, die Modelle schätzen das Risiko bzw. Potenzial ab und stellen es rosa dar. Ist auch zoombar bis in Landkreise.

model_moddeuhd_2016053000_12_2_155

HD Modellkarten

model_modsuihd_2016052918_21_2_155

Super HD Modellkarten

07:15 Uhr: Kräftige Gewitter sind momentan aktiv in Thüringen und NRW, auch östlich von Berlin kriecht eine kleine Gewitterzelle entlang.

Klick >Play für die Zugbahn der letzten Stunde (es ist völlig sinnlos eine Radar-Vorhersage haben zu wollen, weil niemand weiß wie sich die Gewitter weiterentwickeln), für Details in die Länder und Landkreise!

px250_2016_05_30_2_0515

Über die Blitzanalyse findet ihr raus, welcher Blitz euch geweckt hat oder wie stark der war, den ihr gerade auf dem Weg zur Arbeit gesehen habt. Einfach in die Karte reingehen und auf den Blitz klicken!

 

 

Ein Kommentar

  1. Werner 30. Mai 2016