Ist es momentan eigentlich zu kalt für diese Jahreszeit?

Die Frühlingsvorfreude steigt momentan bei vielen Menschen schon an. Die Tage sind wieder merklich länger länger geworden, es ist Anfang März und nach den letzten wechselhaften Wochen haben viele keine Lust mehr auf Winter. Astronomisch befinden wir uns allerdings noch im Winter, der Frühling beginnt am 20.März. Jetzt aktuell haben wir 4 bis 5 Grad in Berlin. Die Höchstwerte lagen in den letzten Tagen zwischen 6 und knapp 10 Grad (man kann sich die Höchstwerte hier auf kachelmannwetter.com für jeden Tag im Nachhinein anschauen).

obs_2016_03_06_15_00_39_1

Werfen wir daher doch mal den Blick auf die langjährigen Klimamittel für Berlin. Die durchschnittlichen Temperaturen für den Monat März (bezogen auf die Klimareferenzperiode 1981-2010) sind wie folgt:

Berlin-Alexanderplatz 5,3 Grad

Berlin-Marzahn 4,8 Grad

Berlin-Kaniswall 4,5 Grad

Die momentan Temperaturen sind also ganz normal für diese Jahreszeit. Es war in den letzten Tagen sogar eher zu mild als zu kalt. Der Monat März ist eine Art Übergangsmonat, von Winter in den Frühling. Die Sonne steht wieder etwas höher am Horizont und bekommt dadurch wieder mehr Kraft die Luft zusätzlich zu erwärmen. Daher sind Ende des Monats höhere Temperaturen „normal“ als Anfang des Monats. Am 30. März 1968 gab es sogar schon einmal 24,8 Grad in Berlin-Tempelhof (ab 25,0 Grad spricht man offiziell von einem Sommertag). Das ist für diese Station der aktuelle Wärmerekord für den Monat März. Im Klima-Archiv können Sie schauen, wie warm es an diesem Tag damals an anderen Orten in Berlin und Brandenburg war.

 

 

 

Kommentieren