Graues, kühles und nasses Schmuddelwetter

Wer sich an gestern Morgen orientiert und dick einpacken will: eventuell eine Schicht weniger anlegen. Denn heute früh ist es nicht so eisig wie gestern Morgen um diese Zeit. Ursache ist die Warmfront des Tiefs Aloisia über der Nordsee, die diese Nacht in Berlin mit Niesel- und Sprühregen, teils auch leichtem Schneegriesel angekommen ist. Anhand der aktuellen Temperaturen erkennt man, wie weit die Warmfront voran gekommen ist. Nach Westen hin sind es derzeit rund +2 Grad, nach Osten hin ist es örtlich noch frostig.

Die Warmfront zieht am Morgen nach Osten ab. Dahinter wird sich das Wetter am Vormittag vorübergehend etwas beruhigen, die Chancen auf Sonne sind allerdings klein. Zum Nachmittag kommt dann die Kaltfront von Aloisia hinterher. Es kommt neuer Regen von Westen her auf, der durchaus längere Zeit anhalten wird. Mit maximal 8 Grad wird es ein nasskalter Tag in Berlin.

Ein Frühlingshoch mit sonnigem und milden Wetter ist vorerst nicht in Sicht. Aber auch wenn sich die Großwetterlage erstmal nicht wesentlich ändern wird, der ein oder andere trockene Tag mit Sonnenschein zwischendurch wird trotzdem dabei sein. Wie zum Beispiel morgen und übermorgen, wie die Kompaktvorhersage für Wilmersdorf zeigt:

Screen Shot 2016-03-01 at 10.58.39 PM

 

Kommentieren