Frühsommer in Berlin – es geht aber noch wärmer Anfang Mai

Historisch war zum Beispiel der 02. Mai 2005 in Berlin. An diesem Tag wehte aus Süden ungewöhnlich heiße Luft nach Berlin und Brandenburg und brachte neue Rekorde für die erste Maidekade (01. bis 10 Mai). Damals wurden verbreitet über 30 Grad gemessen, die höchste Temperatur an der Wetterstation Berlin-Kaniswall mit 31,9 Grad.

Damit es im Mai schon so heiße Luft zu uns schafft, muss auf dem Atlantik ein kräftiges Tief liegen. Es schaufelt bei richtiger Position die heiße Luft aus Südeuropa bis zu uns. Eine derartige Wetterlage ist aber erst einmal nicht in Sicht. Im Gegenteil, denn am Wochenende wird es wieder kühler. >>>10 Tage-Trend für Berlin <<<

obs_2005_05_03_00_00_40_177

Kommentieren