Frostgefahr in Hannover in der Nacht zum Montag!

In der Nacht zum Montag besteht in der Region Hannover gebietsweise Frostgefahr und damit auch Gefahr für frostempfindliche Pflanzen! Der Himmel klart längere Zeit auf und auch der Wind lässt deutlich nach – das sind sehr günstige Voraussetzungen für Frost um diese Zeit. In der trockenen Polarluft kühlt sich die Luft deutlich ab, zum Teil sogar bis 0 Grad, wie die Karte aus dem Super HD-Modell mit den erwarteten Temperaturen um 6 Uhr am Montagmorgen zeigt:

160417hannover_frost

Auch wo die Temperaturen in 2 Meter Höhe noch knapp über dem Gefrierpunkt bleiben, kann sich am Boden verbreitet leichter Frost einstellen. Glätte ist damit aber kaum zu erwarten, da die Luft sehr trocken und die Böden bereits deutlich erwärmt sind.

Kommentieren