Hoch UWE bleibt uns erstmal erhalten – es wird aber milder

Das Hochdruckgebiet UWE beschäftigt uns nun schon mehr oder weniger seit vielen Tagen, bereits am 25. November erfolgte die „Taufe“ des Hochs. Die Vorhersage des Luftdrucks am morgigen Dienstag zeigt das Hoch sogar mit seinem Zentrum genau über Deutschland. Am Rande von UWE gibt es aber dennoch einige Einschränkungen, beziehungsweise kleinere Störungen in den nächsten Tagen, die den Norden und Nordosten beeinflussen.

model_moddeuhd_2016120506_29_1642_149

Stellenweise Glatteis im Osten

Am Dienstag schiebt sich feuchtere Luft einer Kaltfront in den Osten und Nordosten. Die Front wird nur sehr schwach ausgeprägt sein und deswegen wenig wetteraktiv. Es kann aber stellenweise zu etwas Regen, Sprühregen oder sogar Schnee kommen. Zudem ist bei noch gefrorenen Böden oder sogar bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt Glatteis durch gefrierenden Regen möglich. Das Super HD Modell gibt dafür einige Signale in der Vorhersage des signifikanten Wetters. Wir sehen in der folgenden Karte für Dienstag, 15 Uhr, dass es sehr begrenzt sein wird. Alle Termine und die aktuellste Vorhersage (Update alle 6 Stunden) finden Sie hier bei Kachelmannwetter.

model_modsuihd_2016120500_37_40_155

Trockene Aussichten

Bis kommenden Samstag streifen höchstens den Norden und Nordosten zeitweise Tiefausläufer mit etwas Niederschlag, sonst sind die Aussichten verbreitet trocken. Das zeigt die Niederschlagssummenkarte des amerikanischen Modells bis einschließlich Samstag. Ob dann am Sonntag ein Tief auf ganz Deutschland übergreifen kann, ist noch unsicher.

model_modusa_2016120506_132_2_157

Milder vor allem in der Nordhälfte

Eine Wetteränderung gibt es ab der zweiten Wochenhälfte trotzdem, denn besonders in der gesamten Nordhälfte wird es schrittweise milder. Feuchte und mildere Luft vom Atlantik wird dann herangeweht. Wir sehen in der Vorhersage am Beispiel Hannover, dass die Temperaturen vor allem am Donnerstag und Freitag teilweise auf bis zu 10 Grad ansteigen sollen. Auch die Nächte bleiben dann recht deutlich frostfrei. Die Vorhersage für Ihren Ort gibt es hier.

hannover


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

3 Kommentare

  1. M. Vonnoe 5. Dezember 2016
    • Fabian 5. Dezember 2016

Kommentieren