Fast 5 Grad Temperaturunterschied aktuell in Berlin – wärmender Stadteffekt

Die Sonne ist schon eine Weile untergegangen, die Luft hat begonnen sich abzukühlen. Am Stadtrand geht dies schneller vonstatten als in der Innenstadt und so liegen die Temperaturen aktuell zwischen +3,3 Grad in Tempelhof und frostigen -1 Grad in Buch Auch in anderen außerhalb gelegenen Stadtteilen ist es bereits kälter als im Stadtinneren. Sehr schön ist das auf der Karte von 22 Uhr zu sehen, knapp 5 Grad beträgt der momentane Temperaturunterschied zwischen verschiedenen Stadtteilen.

Grund ist der sogenannte Stadteffekt. Die dicht bebaute Innenstadt kühlt sich nicht so schnell ab. Zum einen kann die Wärme des Tages durch die dichte Bebauung schlechter entweichen als in freien Lagen. Des Weiteren speichern Häuser und Straßen tagsüber Wärme und geben sie nachts ab. Diesen Stadteffekt kann man besonders in Großstädten ausfindig machen. Sowohl nachts, aber auch vor allem im Sommer auch tagsüber. Hier zwei Beispiele aus dem vergangenen Sommer, vom 31. Juli 2015 und 2. August 2015.

 

 

Kommentieren