Erster Trend für das Weihnachtswetter

Seit Wochen gibt es schon die ersten „Vorhersagen“ für das Wetter an Weihnachten und am Heiligabend. Das ist immer eine lustige Sache, da selbst aktuell noch große Unterschiede in den Wettermodellen vorhanden sind. Wir schauen sieben Tage vor Heiligabend auf den ersten Trend.

Aktuell bestimmt sehr milde Luft für Dezember das Wetter in großen Teilen Deutschlands, mit Föhn gibt es an den Alpen teils um 20 Grad. Das ist übrigens nicht so ungewöhnlich, denn starker Föhn kommt gerade im Dezember dort häufig vor und das gab es auch schon immer. Am Donnerstag erfolgt ein neuer Vorstoß sehr milder Luftmassen aus Südeuropa, während sich dann im weiteren Verlauf wahrscheinlich immer mehr Tiefdruckeinfluss durchsetzt und die ganz milde Strömung abreißt. Das bedeutet natürlich nicht, dass es sofort winterlich wird – im Gegenteil, denn es strömt weiterhin feuchte und immer noch für die Jahreszeit eher milde Atlantikluft nach Deutschland.

Wir werfen im folgenden Video einen Blick auf die Wettermodelle und die Wetter-Trends für Heiligabend. Wie groß die Unterschiede noch sind oder ob sich der Trend allmählich festigt, können Sie für Ihren Ort in unseren 14 Tage-Trends mit möglicher Bandbreite verfolgen:

Infos zum Wetter an Weihnachten in einem Video auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

14 Tage-Trend am Beispiel Frankfurt am Main – für jeden anderen Ort hier

 

Kommentieren