Deutschland-Wetter: ab Mittwochabend, 02.03.2016

Wetterlage:

Ein Tiefdrucksystem bestimmt unser Wetter für die nächsten Tage. Es zieht in der Nacht und am Donnerstag über Belgien nach Westdeutschland. Das Tief wird über Südwestdeutschland morgen früh teilweise nochmal 1 bis 3 cm Neuschnee bringen können, bevor es sich samt der Schauer auflöst, allerdings am Freitag von einem neuen Tief abgelöst wird. Dieses neue Tief liegt dann am Wochenende über Norddeutschland und sorgt weiterhin für wechselhaftes Wetter.

Wettervorhersage für jeden Ort, deutschland- und europaweit: Light HD (bis +3 Tage), kompakt HD (bis +5 Tage), kompakt Super HD (bis +2 Tage).

Vorhersage:

20160303Eingangs der kommenden Nacht wird es vor allem in der Westhälfte mit der zweiten Kaltfront gebietsweise nass, Schnee fällt ab ungefähr 300 m. Der Niederschlag schafft es nicht weit ostwärts. In der Mitte und im Osten ist es oft nur leicht bewölkt oder sogar klar. In den frühen Morgenstunden kommt eine neue kleine Warmfront mit Schnee und Schneeregen in Teile des Westens, vorrangig NRW und Rheinland-Pfalz. Hier ist morgen früh durchaus mit Verkehrsbehinderungen durch Schneeglätte zu rechnen. In den Österreicher Alpen fällt reichlich Neuschnee. Die Tiefstwerte liegen meist zwischen +2 und -3 Grad, in den Mittelgebirgen und im Süden teils auch darunter.

Morgen gibt es im niedersächsischen Nordseeumfeld noch letzte Regentropfen. Vormittags ziehen im Südwesten Niederschläge herein, die wohl vor allem in Rheinland-Pfalz oft und lange als Schnee vom Himmel kommen! Mittags fallen dort nur noch einzelne Regentropfen, der Hauptniederschlag zieht als Regen über Rheinhessen und Südhessen nach Baden-Württemberg, fällt dort oberhalb von 300 m als Schnee. Darüber hinaus fällt am bayerischen Alpenrand noch Schnee. Nachmittags gibt es im Westen noch einzelne Regenschauer. In der kompletten Osthälfte bleibt es weitgehend trocken. Neben den Schauern kommen auch Sonnenstrahlen zum Vorschein, auch im Osten und in Bayern zeigt sich gelegentlich die Sonne.

Trend:

Am Freitag breiten sich wieder Schnee und meist Regen von Südwesten her aus, in Niederbayern und nordöstlich der Elbe bleibt es trocken und freundlich bis zum Abend. Am Samstag regnet und schneit es teils kräftig im Süden und Osten, im Nordosten meist Regen, im Nordwesten bleibt es meist trocken. Am Sonntag wird es insgesamt wechselhaft, noch unklar wo und wann es regnet oder schneit. Montag tendenziell unter Hochdruckeinfluss freundlicher und meist trocken. Temperaturen meist zwischen 1 und 8 Grad, die niedrigen Temperaturen in Bayern.

Letztes Update: Marcus Kundisch, 17:30 Uhr


Testen Sie jetzt unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS, noch bis 31. März kostenlos! Android kommt demnächst!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und (NEU!teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.comAußerdem: exklusive Modellkarten wie Schneehöhenvorhersage in HD und Super HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All die Modellkarten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (geht für jeden Ort). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

Kommentieren