Deutschland-Wetter ab Dienstagabend, 17.11.2015

Wetterlage

Eine ausgeprägte Westlage bestimmt das Wetter bei uns in Deutschland. Dabei liegen wir zwischen kräftigen Tiefdruckgebieten über Nord- und Nordwesteuropa und einer Hochdruckzone über Südeuropa. In der Nacht zieht ein Sturmtief über Dänemark hinweg nach Südschweden. Das Sturmfeld wird auch weite Teile Deutschlands erfassen. Alle Infos rund um diese teils schweren Sturm- und orkanartigen Böen gibts in unserem Live-Ticker.

In den kommenden Tagen überqueren uns weitere Ausläufer von Sturmtiefs. Die genaue Entwicklung lässt sich immer erst kurzfristig vorhersagen. Am Wochenende stellt sich die Wetterlage dann um: deutlich kältere Luft strömt hinter einer Kaltfront von Norden her ein und den Mittelgebirgen und Alpen wird es winterlich. Auch im Tiefland könnte es für Schneeregen und Schnee reichen.

Vorhersage

In der Nacht zum Mittwoch ziehen verbreitet teils kräftige 20151117_Heiniund schauerartige Regenfälle durch, örtlich sind auch Gewitter möglich. Im Südwesten fällt zum Morgen hin kaum noch Regen, während von der Nordsee und den Niederlanden weiterhin Regen ostwärts zieht. Es kommen stürmische Böen und teils Sturmböen zwischen 70 und 85 km/h auf, auf den Bergen muss mit schweren Sturmböen, auf exponierten Gipfeln mit Orkanböen gerechnet werden! Besonders in Schauern und Gewittern sind an der Nordsee, aber auch in der Nordhälfte, etwa von NRW und Niedersachsen bis in den mittleren Osten, schwere Sturmböen um 100 km/h möglich, vereinzelt auch orkanartige Böen um 110 km/h! An der Ostsee sowie in Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Sachsen und Thüringen werden die stärksten Böen ab dem Morgen bis zum Vormittag erreicht. Die Temperaturen ändern sich kaum, liegen bei minimal 14 bis 8 Grad. Am wärmsten bleibt es im Dresdner Elbtal sowie an Ober- und Niederrhein.

Am Mittwoch ziehen im Nordosten Regenschauer ostwärts durch, sonst 20151118_2ist es verbreitet trocken mit einzelnen Auflockerungen, nur stellenweise insbesondere im Westen fällt zeitweise leichter Regen. Erneut werden sehr milde 10 bis 13, am Oberrhein und im Alpenvorland 14 bis 16 Grad erreicht. Im Osten nur anfangs noch Sturmböen oder schwere Sturmböen, sonst meist mäßiger bis frischer Wind mit starken bis stürmischen Böen. Am ruhigsten ist es Richtung Süden und Südwesten. Am späteren Abend ziehen im äußeren Nordwesten neue, teils kräftige Schauer auf, die von Sturmböen und teils schweren Sturmböen begleitet werden.

Die Vorhersage für Ihren und jeden Ort in Europa finden Sie auf unserer Seite kachelmannwetter.com.

Aussichten

In der Nacht zum Donnerstag ziehen diese Schauer dann unter leichter Abschwächung quer über die Nordhälfte Deutschlands. Südlich des Mains bleibt es bis zum Morgengrauen häufig trocken. Mit den Schauern erreicht der Wind in Böen teils 80 bis 90 km/h, sonst meist nur stark bis stürmisch (50-70 km/h). Am frühen Morgen pfeift der Wind über die Nordsee, sodass an der Küste und insbesondere auf den Nordseeinseln mit teilweise orkanartigen Böen um 110 km/h gerechnet werden muss! Die Tiefstwerte liegen bei 12 bis 7 Grad.

Am Donnerstag ist es in der Nordhälfte insgesamt wieder sehr stürmisch mit 70 bis 95 km/h, direkt an den Küsten auch etwas mehr. Auch nach Süden hin weht steifer Wind mit Böen bis 70 km/h. Regen fällt vor allem von der Nordsee her und im Süden stellenweise, sonst nur vereinzelt. Richtung Alpen ist es sogar recht freundlich.

Für den Freitag gibt es noch größere Unsicherheiten. Jedenfalls wird es gebietsweise weiterhin stürmisch und dazu teils ergiebig regnen. Erst zum Freitagabend oder zum Samstag kann sich von Norden deutlich kältere Luft durchsetzen. Oberhalb von rund 300 bis 500 Meter gehen die Niederschläge in Schnee über.

Das Wochenende wird deutlich kälter mit teils kräftigen Schneeregen-, Schnee- und Graupelschauern. In den Mittelgebirgen und Alpen wird es winterlich, aber auch im Tiefland könnte es gebietsweise für Schneefall reichen. Besonders nachts wird Glätte ein Thema.

Mahr Infos dazu laufend im Wetterkanal.


Letztes Update: Marcus Kundisch, 18:25 Uhr.


Ein HD Niederschlagsradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, verschiedene Messwerte von zahlreichen Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com.

Kommentieren