Zyklon VARDAH erreicht Millionenstadt Chennai

Der Zyklon VARDAH trifft derzeit direkt auf die Millionenstadt Chennai im Südosten Indiens. Neben Windgeschwindigkeiten bis Orkanstärke ist der Zyklon vor allem durch eine meterhohe Sturmflut und heftige Regenfälle gefährlich, die großflächige Überschwemmungen auslösen können. Über Land wird sich der Zyklon rasch abschwächen.

161212vardah_sat1

Das aktuelle Satellitenbild zeigt den Zyklon dicht vor der indischen Ostküste. Die mittleren Windgeschwindigkeiten reichen derzeit in Zentrumsnähe bis 140 km/h mit noch wesentlich stärkeren Böen. Diese werden auf bis zu 165 km/h geschätzt. Die Windgeschwindigkeiten sind dabei nicht gemessen worden, sondern werden mit einer Analyse der Satellitenbilder abgeschätzt.

161212vardah_modell1

Die Karte aus dem globalen US-Modell für den Montagvormittag zeigt die hohen Windgeschwindigkeiten rund um das windschwache Auge des Sturms. Das schlimmste Wetter spielt sich ind er so genannten Eyewall rund um das Auge ab.

Örtlich kommen bis zu 200 Liter Regen pro Quadratmeter an einem einzigen tag zusammen. Das entspricht mehr als einem Drittel der üblichen Jahresmenge in Berlin. damit dürfte es großflächige Überschwemmungen in der flachen Küstenregion geben. Im Landesinnern sind in höherem Gelände auch Erdrutsche möglich.

Die tropischen Wirbelstürme im Bereich des Golfs von Bengalen gehören zu den gefährlichsten und tödlichsten der Erde. Sie sind vor allem deshalb so gefährlich, weil sie einen meterhohen Wasserberg vor sich herschieben und besonders im nördlichen Bereich des Golfs von Bengalen eine gewaltige Sturmflut hervorrufen können. Der flache Küstenstreifen im Südosten Indiens sowie das flache Land im Nordosten Indiens und in Bangladesch können bis weit ins Landesinnere überschwemmt werden. Dies war auch bei der bisher schlimmsten Wirbelsturmkatastrophe weltweit der Fall: Im November 1970 kamen durch einen Zyklon in Bangladesch rund 300.00 Menschen ums Leben, einige Quellen sprechen sogar von etwa 500.000 Toten.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren