Zweigeteiltes Wochenende in der Region

Noch bestimmt das Tief „Danielle“ das Wetter in unserer Region. Das ändert sich aber im Laufe des Wochenendes. Dann zieht das Tief ab und zumindest vorübergehend setzt sich ein schwaches Hoch bei uns durch.

„Wer kann, sollte den Sonntag für Aktivitäten im Freien nutzen, sagt Thomas Sävert vom Wetterdienst Kachelmannwetter. „Heute und auch am morgigen Samstag lädt das Wetter nicht gerade ein, stundenlang draußen zu sein, es ist meist grau und trüb“, so Sävert weiter. Und auch die Temperaturen sind richtig herbstlich, mehr als 7 bis 8 Grad sind selbst in tiefen Lagen nicht zu erwarten, wie auch die SuperHD-Vorhersage am Beispiel Braunschweig zeigt. In den Hochlagen des Harzes ist schon der erste Schnee gefallen, hier liegt die Schneefallgrenze heute bei 800 bis 900 Meter.

161021brunschweig_superhd

Der Sonntag wird komplett anders als der Samstag. Nach Auflösung von Nebelfeldern setzt sich nach und nach die Sonne durch und es bleibt trocken. „Vor allem am Nachmittag scheint die Sonne stundenlang und mit rund 10 Grad ist es nicht mehr ganz so frisch“, macht Sävert Hoffnung auf einen freundlichen Sonntag. Auch die neue Woche startet noch freundlich und es wird sogar noch milder, allerdings schon im Laufe des Montags ziehen neue Wolken auf. Ab Dienstag fällt wieder verbreitet Regen, wie auch die 5-Tage-Vorhersage am Beispiel Braunschweig zeigt.

Kommentieren