Zu Wochenbeginn im Osten unbeständig, im Südwesten zunehmend sommerlich

Das Wetter in der neuen Woche wird von einem Hochdruckgebiet bei den Britischen Inseln bestimmt. Vor allem in den Osten gelangt zunächst noch recht feuchte und kühle Luft. In der Südwesthälfte ist es im Bereich des Hochs meist trocken und oft sonnig. Die große Sommerwärme ist aber erst mal nicht zu erwarten.

Am Montag gibt es bei zeitweise starker Bewölkung von der Ostsee über Sachsen bis nach Bayern einige Schauer. Im Stau des Erzgebirges kann es auch mal längere Zeit regnen. Ansonsten gibt es eine Mischung aus Sonne und zeitweise auch mal kompakteren Wolkenfeldern. Es bleibt in Richtung Westen meist trocken. Einzelne kurze Schauer sind aber am Vormittag und Mittag jedoch nicht ganz ausgeschlossen. Im Westen und Südwesten werden über 20 Grad erreicht, im Osten bleibt es spürbar kühler. Im Regen werden kaum 15 Grad erreicht. Es weht mäßiger, in Böen frischer Nordwestwind.

Am Dienstag werden die Schauer im Osten deutlich seltener. Einzelne schwache Regenschauer sind aber zwischen Vorpommern, dem Erzgebirge und dem östlichen Bayern noch möglich. Nach Westen und Südwesten hin scheint bei nur wenigen lockeren Wolken verbreitet die Sonne. Es wird etwas wärmer.

Am Mittwoch ist es im Norden etwas wolkiger, aber meist trocken. Sonst scheint bei lockeren Wolken wieder verbreitet die Sonne und die Temperaturen steigen noch etwas an und erreichen im Westen und Südwesten wieder sommerliche Werte. Aber auch im Osten wird es mit über 20 Grad wieder wärmer.

Infos und die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Auch im weiteren Verlauf der Woche bleibt es meist trocken, so dass sich vor allem in der Nordhälfte und im Westen die Trockenheit der letzten Wochen (auch der April war ja viel zu trocken) fortsetzen wird und zuspitzen könnte. Schauer bleiben insgesamt die Ausnahme. Dazu ändert sich an der Temperaturverteilung zunächst recht wenig. In der Westhälfte werden zumeist Temperaturen von über 20 Grad erreicht, in der Osthälfte bleibt es etwas kühler.

3 Kommentare

  1. Freddy 24. Mai 2020
  2. Wolfgang 25. Mai 2020
    • Fabian 25. Mai 2020

Kommentieren