Wochenendwetter: Von der Nordseebrühe und noch einzelnen Gewittern

Unbeständig mit Schauern und örtlichen Gewittern geht es beim Wetter in Deutschland durch das Wochenende. Das wetterbestimmende Tiefdruckgebiet zieht sich aber langsam weiter nach Osten und Südosten zurück, während von Westen schwacher Hochdruckeinfluss nachrückt.

Am Samstag gibt es ziemlich verbreitet viele Wolken mit Regenschauern und nur zwischendurch etwas Sonne. Besonders im Osten und in Bayern sind noch einzelne Gewitter mit Starkregen und kleinerem Hagel dabei. Häufig trocken ist es im Bereich der Küsten von Nord- und Ostsee. Am Sonntag bleiben uns viele dichte Wolken erhalten, die tagsüber zögerlich immer mehr Lücken bekommen. Aus Nordwesten strömt weiterhin feuchte Luft von der Nordsee ins Land. Etwa von Vorpommern bis nach Sachsen und Thüringen sowie in Bayern und Baden-Württemberg gibt es noch weitere Schauer und örtlich Gewitter, sonst ist es weitgehend trocken.

Die wichtigsten Links:

Die Vorhersage für das Wochenende auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Beispiel Trend für Frankfurt am Main mit möglicher Bandbreite der Temperaturen – Ortsvorhersage mit 14 Tage-Trend für ihren Ort