Wochenendwetter: Viel Regen und sehr mild, über die Weihnachtstage kälter

Tiefdruckgebiete bringen am Wochenende besonders in den Süden und Westen sehr milde Luft, während es nach Nordosten nicht ganz so ungewöhnlich mild wird. Hier kommt die richtig milde Luft aus Südwesten nicht an. Damit wird hier in der Summe auch am wenigsten Regen fallen, sonst kommen vielerorts 20 bis 50 mm Regen zusammen, örtlich und besonders in den Mittelgebirgen auch mehr. Am Samstag bleibt es in der Südhälfte dazu auch noch sehr windig.

Am Heiligabend erreicht vor allem die Osthälfte etwas kältere Luft und in den östlichen Mittelgebirgen sinkt die Schneefallgrenze allmählich ab. So kann es besonders im Erzgebirge Neuschnee geben, an den Alpen schneit es meist erst ab rund 1000 Meter mit Neuschnee. Über die Weihnachtsfeiertage setzt sich von Westen ein Hoch durch, damit wird es trockener und insgesamt kälter. Eine richtige Winterwetterlage wird es aber vorerst nicht.

Kommentieren