Wochenendwetter: Schwere Sturmlage Sonntag und Nacht zum Montag möglich

Am Samstag gibt es im Norden noch wechselhaftes Schauerwetter, teils auch mit Gewittern und es wird sehr windig. Besonders mit Gewittern kann es Sturmböen geben. Weiter nach Süden wird das Wetter deutlich ruhiger sein bei einem Wechsel aus Sonne und Wolken. Die Höchstwerte liegen nur noch bei 15 bis 19 Grad. Am Sonntag zieht ab dem Nachmittag ein kleines, aber kräftiges Tief bis in die Nacht zum Montag von West nach Ost etwa über die Mitte Deutschlands hinweg. Dabei könnte sich auch eine schwere Sturmlage einstellen, vor allem mit der Kaltfront des Tiefs.

Die genaue Zugbahn des Tiefs und die damit zusammenhängende Windentwicklung ist noch unsicher! Deswegen unter folgenden Links die aktuellen Berechnungen vergleichen oder direkt für ihren Ort im XL Trend die Windböenvorhersage der verschiedenen Modelle.

Ein Kommentar

  1. Marcus 21. September 2018

Kommentieren