Wochenende: Weiter trocken, nur vereinzelt Schauer!

Am Wochenende schwächt sich der Hochdruckeinfluss etwas ab und es ziehen auch mal ein paar Wolken durch. Dazu gelangt in die Nordhälfte etwas kühlere Luft –  Regen ist aber weiter nicht zu erwarten.

Am Freitag scheint wieder verbreitet die Sonne. Es ziehen aber besonders am Vormittag auch mal ein paar Wolkenfelder vom Norden in die Mitte des Landes. Hier kann die Sonne vorübergehend mal verdeckt sein oder nur noch milchig durch die Wolkendecke scheinen. Hinter diesem Wolkenband gibt es im Norden dann wieder blauen Himmel, bevor am Nachmittag im Bereich der Nordsee ein paar tiefer hängende Wolken aufkommen. Es bleibt überall trocken und die Trockenheit und die Waldbrandgefahr sind unverändert hoch bis sehr hoch. Mit Winddrehung auf Nordwest gehen die Temperaturen im Norden im Vergleich zum Donnerstag wieder etwas zurück. In Nordfriesland sowie generell an der Nordsee werden nur noch 10 bis 14 Grad erreicht, sonst im Norden 15 bis 20 Grad. In der Südhälfte ist es wieder warm mit 20 bis 25. Vom Rhein-Main-Gebiet bis zum Markgräfler Land sind sommerliche 25 bis 27 Grad möglich.

Am Samstag ist es gebietsweise wolkiger, speziell am Vormittag in der Landesmitte. Im Osten und da besonders im Stau des Erzgebirges kann es mal etwas Regen oder einen kurzen Schauer geben. Dies werden aber keine größeren Mengen sein und die Trockenheit nicht mildern. Von Rheinland-Pfalz bis in den Süden des Landes ist es wieder meist heiter bis sonnig. Im äußersten Süden von Bayern und Baden-Württemberg kommen mal dickere Wolken auf und es kann zu vereinzelten Schauern und Gewittern kommen. Meist bleibt es aber auch hier trocken. In der Nordhälfte werden keine 20 Grad erreicht, im Süden ist es wieder wärmer.

Am Sonntag ist es in der Nordwesthälfte zunächst vielfach bewölkt mit nur wenig Sonne und vereinzelten Schauern im Nordseeumfeld. Zum Nachmittag lockern die Wolken etwas besser auf. Im übrigen Land gibt es einen Mix aus Sonne und meist lockeren Wolken. Zum Nachmittag und Abend werden die Quellwolken über den Bergen im Süden etwas dicker, Schauer bleiben aber die Ausnahme. An der Temperaturverteilung ändert sich wenig.

Infos und die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Zum Beginn der neuen Woche bleibt es bei wechselnder Bewölkung wohl weiter trocken. Am Dienstag könnte es mal von Westen her einige Schauer und Gewitter geben. Der dringend benötigte flächendeckende Landregen ist dies aber nicht. Wie ist es im Laufe der Woche weitergeht ist noch unsicher.

2 Kommentare

  1. Dieter 25. April 2020
  2. Andrea 30. April 2020

Kommentieren