Wochenende: Am Samstag von Westen her Kaltfront mit neuen Sturmböen!

Das Wochenende beschert uns wieder deutliches milderes Wetter. Dazu wird es ab Samstagnachmittag mit einer Kaltfront abermals stürmisch!

Am Samstag bestimmt ein Tief bei Irland mit seinen Ausläufern unser Wetter. Die Warmfront liegt anfangs noch über dem äußersten Osten und Nordosten des Landes. Hier fällt anfangs noch teils Schnee, der aber rasch in Regen übergeht und im Vormittagsverlauf zur Ostsee abzieht. Dahinter ist es im Warmsektor des Tiefs zunächst recht freundlich und trocken und es strömt mit südwestlicher Strömung sehr milde Luft ein. Von Westen her nähert sich aber schon die Kaltfront des Tiefs.

Diese bringt am Nachmittag der Westhälfte kräftige Schauer und auch einzelne Gewitter. Dazu wird der Wind wieder ein Thema werden. Im Bereich der Kaltfront ist mit Sturmböen zu rechnen. Die meisten Modelle sehen aktuell Böen von 75 bis etwa 90 km/h. Es gibt aber auch Modellberechnungen, die von einer schweren Sturmlage mit Böen von deutlich über 100 km/h ausgehen. Hier bleibt noch abzuwarten, ob sich diese heftigen Berechnungen, die erstmal mit Vorsicht zu genießen sind, in den weiteren Modellläufen bestätigen. Die Frage wird sein wie stark die Kaltfront als Schauerlinie ausgeprägt ist und ob sie evtl. mit Gewittern durchsetzt sein wird. Zum Abend erreicht die Kaltfront mit Sturmböen unter leichter Abschwächung dann auch den Osten.

Vor der Kaltfront wird es sehr mild mit Höchstwerten zwischen 8 und 10 Grad im Nordosten, sonst 11 bis 15, im Südwesten örtlich bis zu 19 Grad.

Am Sonntag gibt es dann eine Mischung aus Sonne, dichteren Wolken und einzelnen Schauern. Die Temperaturen gehen etwas zurück, für die Jahreszeit ist es aber weiterhin sehr mild. Der Wind lässt im Vergleich zum Samstag etwas nach, es bleibt aber windig.

Zum Beginn der neuen Woche bleibt es insgesamt wechselhaft und die Temperaturen pendeln sich meist bei Werten knapp unter 10 Grad ein. In den Nächten ist je nach Aufklaren leichter Frost möglich.

Infos und die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

Kommentieren