Wochenausblick: Teils winterlich, teils usselig!

Eine umfangreiche Tiefdruckzone wird auch in der neuen Woche das Wetter in großen teilen Europas bestimmen. Dabei lenkt ein neues Mittelmeertief regen und Schnee zum Mittwoch heran. Insgesamt liegen wir in Deutschland aber zwischen den Stühlen, viel Niederschlag deutet sich kommende Woche her nicht an.

Es bleibt vor allem im Süden und in höheren teilweise winterlich kalt und zeitweise auch mal mit zumindest etwas Neuschnee. Im Großteil von Deutschland stellt sich dagegen oft trübes, graues Wetter ein. Es bleibt zwar recht kühl und bei klarem Himmel auch mal mit leichtem Nachtfrost, tagsüber gibt es aber leichte Plusgrade. Wirkliches Winterwetter mit Schnee wird es also für die allermeisten nicht geben.

Weitere Infos auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

14 Tage-Trend für Hannover

Der Trend für Hannover zeigt nasskaltes Wetter auch in der neuen Woche. Bei klarem Himmel wird es auch mal frostig, tagsüber oft nur Höchstwerte über 0 Grad.
Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 09:30 Uhr und 21:30 Uhr:

Ein Kommentar

  1. Wolfgang 6. Dezember 2020

Kommentieren