Wo wird es wärmer, wo bleibt es kalt am Wochenende?

Recht schwierig gestaltet sich momentan die Wettervorhersage für das Wochenende. Nicht an sich vom Wetter selbst, sondern eher von den zu erwartenden Temperaturen. Ziemlich sicher ist es, dass es im Westen und Süden deutlich milder wird. Aber was passiert im Norden und Osten?

Da sind sich die Wettermodell überhaupt noch nicht einig. Wie man an den beiden Beispielen für den kommenden Sonntag für Berlin und Erfurt anhand der XL-Vorhersage sehen kann, sind die Differenzen der Höchsttemperatur doch schon beachtlich. Für Berlin werden am Sonntag zwischen 6 und 15 Grad berechnet, für Erfurt zwischen 12 und 17 Grad.

berlin

erfurt

 

 

Das sind natürlich enorme Unterschiede, aber wie kommt so etwas zustande? Das liegt einfach an der Druckverteilung über Europa. Wir haben ja seit einigen Tagen das kräftige Hoch über Skandinavien liegen, welches uns momentan sehr kühles und verbreitet auch feuchtes Wetter aus Osteuropa bringt. Nun haben wir aber ein Tief vor der portugiesischen Küste liegen, welches deutlich mildere Luft aus dem Mittelmeerraum im Gepäck hat. Es hängt alles davon ab, wie stark das Tief bleibt und wo es genau hin zieht um in die wärmere Luft in Deutschland zu kommen. Ebenso rechnet ein Modell das Hoch weiter nach Osteuropa, so dass dann auch im Osten Deutschlands die Strömung mehr auf südöstliche Richtungen dreht und auch hier die mildere Luft an kommt. Ein anderes Modell will davon aber nichts wissen und lässt das Hoch weiter über Skandinavien liegen und führt weiter sehr kühle Luft in den Osten Deutschlands. Das kann man auch schön hier im Vergleich der beiden Druckvarianten für Sonntag sehen:

ppcan ppus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Somit macht sich das dann auch bei den Temperaturen und den Unterschieden zwischen Nord/Ost und Süd/West bemerkbar. So ziemlich alle Wettermodelle sind sich aber einig, dass die wärmere Luft den Westen und Süden Deutschlands auf jeden Fall erreicht. Hier gibt es nur geringe Unterschiede, wie man zum Beispiel am XL-Trend von Duisburg sehen kann. Die Spanne der Höchstwerte liegt hier bei 16 bis 19 Grad und so kann man ziemlich sicher sein, dass wir im Westen Deutschlands am Sonntag auch irgendwo zwischen diesen beiden Werten landen werden.

nrw

 

Noch was besonderes kann es schon am Freitag geben: Föhn am Alpenrand! Bedingt durch das Tief vor Portugal und später auch in der Biscaya wird die Strömung über den Alpen auf Südost bis Süd drehen und so kann dann auch schon am Freitag Föhn einsetzen. Auch die Temperaturen in unserem Super-HD-Modell deuten für den Alpenrand am Freitag schon sehr warme Temperaturen von teils über 20 Grad an. Man kann in der Karte auch noch in die Landkreise klicken für mehr Details.

shd

 

Wir sind gespannt, wie die Höchstwerte am Ende nach dem Wochenende tatsächlich aussehen und halten hier natürlich weiter auf dem Laufenden.

 


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD Auflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick!

Außerdem neu und exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!