Winter startet einen Versuch am nächsten Wochenende!

Immer weiter mehren sich die Anzeichen, dass es am kommenden Wochenende deutlich kälter wird in Deutschland. Das zeigt auch der Temperaturtrend in unseren Vorhersagen. Deutlich sieht man am Beispiel Hamburg, Berlin oder auch München, dass es bei allen Modellen ab Samstag rasch abwärts geht mit den Temperaturen. Dabei kann es in der Nacht zum Sonntag und auch in der Nacht zum Montag auch stellenweise Schneefall bis in tiefe Lagen geben. Vor allem werden aber die Mittelgebirge ab 500 m nach heutigem Stand weiß.

Bereits in der Nacht zum Sonntag gibt es nämlich vor allem in den Mittelgebirgen leichten Frost, aber auch stellenweise im Norden und Osten des Landes. Selbst am Rhein liegen die Tiefstwerte nur bei knapp über 0 Grad. Am mildesten bleibt es noch auf den Inseln mit 3 bis 6 Grad:

tminso

In der Nacht zum Montag wird es dann noch etwas kälter und nach den heutigen Berechnungen gibt es in der gesamten Südhälfte dann leichten Frost. Frostfrei bleibt es wohl nur im Norden, besonders zu den Küsten und auch im Osten:

tminmo

Das ist aber noch nicht alles. Denn es werden auch Niederschläge gerechnet, die zunehmend als Schneeregen oder Schnee fallen. Besonders im Süden Deutschlands und vor allem in Lagen ab 300 bis 400 m kann sich dann nach heutigem Stand eine Schneedecke ausbilden. Hier nun die Karte mit den Schneehöhen, die für den Montagmorgen, 23.11.15 gerechnet werden. Achtung, festhalten 🙂

Snow

Es ist alles noch lange nicht sicher und nur als Trend zu sehen! Es wird aber immer wahrscheinlicher, dass wir von dem milden Wetter erstmal weg kommen und es zumindest in den Mittelgebirgen winterlich wird. 

Wir halten euch natürlich hier weiter auf dem Laufenden.

Glückauf aus Bochum

 

Kommentieren