Wetter-Wochenausblick: Erst ruhige Nordwestlage, dann neue kräftige Gewitter möglich

Am Wochenende zieht das wetterbstimmende Tief sich in den Osten und Süden zurück. Nächste Woche weht am Rande eines Hochs bei den Britischen Inseln recht feuchte und mäßig warme bis kühle Luft heran, große Niederschläge werden nicht erwartet! Zum übernächsten Wochenende wird es wahrscheinlich deutlich wärmer oder sogar vorübergehend heiß. Es können aber rasch kräftige Gewitter folgen.

Am Wochenende nimmt der Hochdruckeinfluss von Nordwesten zu. So bilden sich im Süden und Osten am Samstag noch einige Schauer und Gewitter, örtlich auch mit Unwetterpotenzial durch Starkregen. Im Westen und Norden ist es dagegen trocken und oft scheint die Sonne. An der Nordsee ist es recht windig. Dazu wird es insgesamt oft sommerlich warm. Am Sonntag fällt an den Alpen und im Böhmerwald noch längere Zeit Regen, sonst ist es trocken und zumeist heiter bis sonnig, im Nordwesten sind in feuchter Nordseeluft oft kompakte Wolkenfelder unterwegs.  Hier bleibt es kühler mit teils um oder sogar etwas unter 20 Grad, sonst wird es meist sommerlich warm mit Werten um 25 Grad.

In der neuen Woche zeichnet sich zunächst mit einer Nordwestlage ruhiges Wetter ohne große Niederschläge ab, was für die Hochwassergebiete natürlich sehr gute Aussichten sind. Lediglich im Süden könnte es am Dienstag ein paar Gewitter geben. Zum übernächsten Wochenende schaufelt ein Tief dann wahrscheinlich sehr warme bis heiße Luft heran, die mit kräftigen Gewittern von West nach Ost rasch verdrängt werden könnte.

Die Vorhersage und laufend Updates auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Mögliche Wetterlage am übernächsten Wochenende

An der Vorderseite des Tiefs bei den Britischen Inseln weht sehr warme bis heiße Luft heran, in der ein Gewittertief folgt. Details bleiben natürlich abzuwarten, es sind noch rund 7 Tage hin!

Kommentieren