Wetter-Extra: Umstellung der Wetterlage und Sturmgefahr am Rosenmontag

Das wetterbestimmende Hochdruckgebiet schwächt sich ab und in den kommenden Tagen wird sich die Wetterlage langsam umstellen. Erste Tiefausläufer vom Atlantik werden auf Deutschland übergreifen und zeitweise Regen bringen. Das vor allem bisher im Westen sehr milde Wetter mit einigen Februarrekorden geht zu Ende. Ab Sonntag stellt sich dann eine flotte westliche Höhenströmung ein und es kann zeitweise auch kräftig regnen. Zudem ist der Jetstream genau auf Deutschland ausgerichtet und die Entwicklung eines Sturmtiefs ist vor allem von Sonntagabend bis Montagabend erhöht. Nächste Woche stehen die Zeichen auf kälteres und sehr wechselhaftes Wetter, in den Mittelgebirgen und Alpen kann es auch Schnee geben.

Ob es aber am Rosenmontag wirklich zu einem Sturm kommt, kann jetzt noch nicht sicher gesagt werden. Das Potenzial ist aber derzeit erhöht. Wir werfen im Wetter-Extra einen Blick auf die kommende Wetterumstellung.

Beispiel Vorhersagekarten Windböen mit vergleich über die blauen Button

2 Kommentare

  1. Jakschik 28. Februar 2019
    • Fabian 28. Februar 2019