Wetter-Extra: Hitzewelle dauert an und baut sich neu auf

Eine Hitzewelle hat weite Teile Deutschlands im Griff. Eine Tiefdruckstörung mogelt sich am heutigen Mittwoch dazwischen und bringt vorübergehend lokale Schauer und teils kräftige Gewitter. Diese werden aber die Hitzewelle nicht beenden und auch nur begrenzt für Regen sorgen. Schon ab Donnerstag verstärkt sich die Hitze wieder und weitet sich nach Norden aus. Ab Sonntag wird die Entwicklung der Großwetterlage entscheidend, ob es vor allem in der Nordhälfte Deutschlands angenehmer bleibt oder ob uns aus Südwesten neue, extreme Hitze erreicht.


Pflotsh Wetter-Apps – unter anderem Pflotsh Storm mit HD Radar, Stormtracking und Blitzen

20 Kommentare

  1. FroschDesWetters 1. August 2018
  2. Hans 1. August 2018
  3. Thomas Leis 1. August 2018
  4. Andreas John 1. August 2018
    • Fabian 1. August 2018
      • Andreas John 1. August 2018
        • Ulrich 1. August 2018
        • Hans 1. August 2018
        • Frank 1. August 2018
  5. Seb-FB 1. August 2018
  6. Bernd 1. August 2018
  7. Björn 1. August 2018
    • Hans 2. August 2018
  8. Friedel Steinmueller 1. August 2018
  9. Meyer 2. August 2018
  10. Eule 3. August 2018

Kommentieren