Weitere Wintergewitter und kleines Schneetief zum Mittwoch

Höhenkalte Luft hat uns auch am Dienstag fest im griff, es gibt recht verbreitet Schneeschauer und Wintergewitter. Ein kleines Tief erreicht uns ab Mittwoch früh von der Nordsee, es führt rückseitig nicht mehr ganz so kalte Luft heran. Ab Donnerstag wird dann die gröbste Kälte nach Osten verdrängt.

Am heutigen Dienstag stellt sich verbreitet wechselhaftes Aprilwetter ein. Dabei wechseln teils kräftige Schnee- und Graupelschauer mit sonnigen Abschnitten, in den kräftigsten Schauern wird es selbst im Flachland vorübergehend weiß und glatt.

In der Nacht auf Mittwoch nähert sich ein kleines Randtief von der Nordsee. Dabei fällt von Niedersachsen und NRW anfangs verbreitet Schnee und es kann sich vielerorts eine Schneedecke ausbilden. Rückseitig wird aber etwas mildere Nordseeluft herangeweht und tagsüber gibt es hier dann schon häufiger Regen- oder Schneeregenschauer. Der Schnee zieht dann weiter über die Landesmitte in den Süden, sonst bilden sich wieder zahlreiche Schauer. Im Osten bleibt es noch am häufigsten trocken.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Luftmassengrenze am Wochenende?

Am kommenden Wochenende könnte sich eine markante Luftmassengrenze einstellen zwischen frühlingshaft milder bis warmer Luft im Süden und Südosten und kalter Lugft nach Norden und Nordwesten. Im Übergangsbereich kann es dabei erneut Schnee geben. Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort.

 

 

Ein Kommentar

  1. Wolfgang 6. April 2021

Kommentieren