Weitere Regenfälle in Schottland und Südnorwegen

Atlantische Tiefdruckgebiete ziehen derzeit in Richtung Nordmeer und in den nächsten Tagen weiter nach Skandinavien. An deren Südseite strömt die feuchte Meeresluft zuerst gegen das schottische Bergland und dann weiter gegen das südnorwegische Gebirge. Hier fällt in den kommenden Tagen vor allem in den Staulagen oft länger anhaltender und teilweise ergiebiger Regen.

171001schottland_regenmengen

Die 24stündigen Regenmengen in Schottland und Südnorwegen bis zum Sonntagmorgen. Während Schottland noch nicht viel abbekommen hat, fiel in Südnorwegen verbreitet länger anhaltender und ergiebiger Regen.

Die Luftdruckverteilung am Montagnachmittag mit einem kräftigen Tief nördlich von Schottland. An seiner Südseite strömt die Luft zunächst gegen das schottische Bergland und dann gegen das südnorwegische Gebirge.

171001schottland_regensummen

Die Regensummen bis zum Donnerstagabend aus dem HD-Modell. An der südnorwegischen Küste, wo an diesem Wochenende bereits größere Mengen gefallen sind, können erneut stellenweise mehr als 200 Liter Regen pro Quadratmeter zusammenkommen. Auch in den Staulagen Schottlands regnet es zum Teil länger anhaltend, stellenweise sind hier knapp 100 Liter pro Quadratmeter möglich.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren