Was beim Wetter am 23. April möglich ist

Der April geht bald zu Ende und geht als wechselhafter Monat in die Wettergeschichte ein. Vereinzelt wurden um die Monatsmitte auch Temperaturrekorde gebrochen, wobei es auch am 23. April noch extrem kalt, aber auch schon extrem warm werden kann. Was schon mal an einem 23. April vorkam, dazu mehr hier.

170423hoechstwerte2011

Richtig sommerlich war es heute vor sechs Jahren in Deutschland. Am 23. April 2011 wurde in vielen Regionen die 25-Grad-Marke überschritten. Im Westen und Südwesten reichte es örtlich sogar für Höchstwerte um 28 Grad und das am Ostersamstag. Noch wärmer war es am 23. April 1968, als im Osten verbreitet die 30-Grad-Marke geknackt wurde. Blättert man einen Tag zurück auf den 22. April, stößt man auch in anderen landesteilen auf Werte um 30 Grad und darüber.

170423tiefstwerte1981

Zum Teil mehr als 20 Grad kälter als Ende April 1968 war es am 23. April 1981, als die Höchsttemperaturen in den meisten Regionen deutlich unter der 10-Grad-Marke lagen. Im Harz gab es gebietsweise sogar leichten Dauerfrost.

170423tiefstwerte1981

Ende April 1981 war es auch in den Nächten zum Teil sehr frisch. In der Nacht zum 23. April 1981 gab es verbreitet leichten, regional auch starken Frost. In Unterlüß in der Lüneburger Heide wurde sogar ein Tiefstwert von -7,8 Grad gemessen. Auch die Nacht zum 23. April 2010 brachte in vielen Landesteilen Frost.

170423schnee1980

Auch Schnee kommt Ende April ab und zu selbst in tiefen Lagen vor. Am 25. April 1980 lagen in den meisten Mittelgebirgen richtige Schneemassen und sogar bis in tiefe Lagen bildete sich in einigen Regionen ein geschlossene Schneedecke.

170423baumbluete

Es lohnt sich also immer wieder, bei uns im Archiv zu wühlen und sehr interessante Messwerte zu Temperaturen, Wind, Niederschlägen oder auch Schneehöhen zu finden.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Ein Kommentar

  1. Friedel Steinmueller 23. April 2017

Kommentieren