Was an einem 5. Juni beim Wetter möglich ist

In Thüringen konnten im Jahr 1982 die bislang heißesten Höchstwerte an einem 5. Juni erreicht werden, wie die Grafik zeigt. Das Jahr hatte generell eine Hitzewelle Anfang Juni. Damals hatte Erfurt 31.9 Grad und Jena sogar 34.8 Grad. Das kann Anfang Juni vorkommen, ist dennoch eine Besonderheit.

obs_1982_06_06_00_00_52_177

Den kältesten Tag gab es je Station in ganz verschiedenen Jahren. Beispielsweise 2006 war der 5. Juni auf der Schmücke maximal nur 5.6 Grad kühl und in Schleiz waren es 9.9 Grad maximal. Die kälteste Nacht an einem 5. Juni hatten wir vielerorts im Jahr 1991: In Erfurt lag die Minimumtemperatur bei 1.5 Grad, in Schmieritz-Weltwitz sogar bei nur 0.3 Grad. Verbreitet gab es in dieser Nacht Bodenfrost. Es gibt ein >>>Archiv für tägliche Wetterdaten<<<, die teils Jahrhunderte alt sind und für jeden einzelnen Tag abrufbar sind!

 

 

Kommentieren