Vor 3 Jahren: Pfingstunwetter NRW

Titelbild: Stormchaser Ruhrgebiet (Lars P.)

Den 09. Juni 2014 werden viele in Nordrhein-Westfalen nicht so schnell vergessen. Es war der Pfingstmontag, ein heißer und drückend schwüler Tag. Im Südwesten Deutschlands war es rekordverdächtig heiß, aber auch in NRW wurden häufig um 30 Grad gemessen und es baute sich eine explosive Luftmasse auf.

Gegen Abend braute sich dann das Unheil zusammen: Über Belgien zogen zunächst Reste eines Gewitterclusters hinweg, die sich reaktivierten. Hier bauten sich große Temperaturgegensätze auf, wie an den 17 bis 19 Grad zu sehen. Im Südwesten von NRW waren es dagegen noch 28 bis 31 Grad.

de_obs-de-310-1_2014_06_09_17_00_2_1

 

Gegen 20 Uhr erreichte dann eine sich verstärkende und schon markante Gewitterfront den Westen von NRW. Besonders der Südteil solcher Gewitterlinien ist meist sehr stark, wie es auch in diesem Fall sein sollte. Alle Radarbilder sind in unserem Radararchiv zu finden.

de_radar-de-310-1_2014_06_09_46_1800

Die Animation aus unserem Blitzarchiv zeigt, wie mehr als 3000 Blitze pro Stunde in dem ausgeprägten Gewittercluster über das Rheinland, das Bergische Land und das Ruhrgebiet hinwegziehen. Sie können übrigens jeden Blitzeinschlag mit der Blitzanalyse noch einmal nachsehen, bis auf Straßenebene. Einfach auf das Blitzicon klicken. Die Gewitter waren so intensiv, dass es am Radarstandort Essen zu einer enormen Abschattung kam. Hier konnte das Radar einfach gesagt nicht mehr durch den extremen Niederschlag hindurchschauen. Hier in diesem Beispiel zu sehen.

Webp.net-gifmaker

Extreme Orkanböen

Besonders in einem Streifen von Düsseldorf und Umgebung über das nordwestliche Bergische Land bis ins Ruhrgebiet kam es mit dem Gewitter zu extremen Orkanböen. Derartig extreme Windgeschwindigkeiten sind in Gewittern äußerst selten. Es handelt sich auch nicht wie oft falsch berichtet um „Sturmtief ELA“. Es war kein Sturm- oder Orkantief, es war ein extremes Gewitter!

Düsseldorf

Gemessen wurden in Düsseldorf 142 km/h, in Essen 125 km/h, abseits dieser Messungen gab es, wie die Schäden vermuten lassen, möglicherweise noch stärkere Böen >150 km/h. Es versteht sich von selbst, dass im Unwetter wohl nicht exakt am Düsseldorfer Flughafen die stärksten Windgeschwindigkeiten auftraten.

Essen

 

Extreme Schäden – 6 Tote

Bei dem heftigen Unwetter kamen 6 Menschen ums Leben, dutzende wurden verletzt. Es war eines der schlimmsten Unwetter der vergangenen Jahrzehnte und die Ausmaße übertrafen in den betroffenen Gebieten die von Orkan Kyrill meist deutlich! Die Aufräumarbeiten dauerten viele Wochen, letzte umgestürzte Bäume wurden teilweise erst nach 1 bis 2 Jahren beseitigt und bis heute sind immer noch Spuren der Verwüstungen zu sehen. In Düsseldorf musste sogar die Bundeswehr eingesetzt werden, um die riesigen Bäume zu beseitigen.

 

Eine schöne Zusammenfassung der Ereignisse in Bochum damals gibt es in diesem Video.

 

 



Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore! Android kommt demnächst!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All unsere Karten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

12 Kommentare

  1. Daniel Bachmeier 9. Juni 2017
    • Fabian 9. Juni 2017
      • Hans 9. Juni 2017
  2. Hans 9. Juni 2017
    • Fabian 9. Juni 2017
  3. Jasmin C 9. Juni 2017
    • Fabian 9. Juni 2017
      • Markus Weggässer 9. Juni 2017
  4. Jasmin C 9. Juni 2017
    • Fabian 9. Juni 2017
  5. Christian D. 9. Juni 2017

Kommentieren