Update zur Sturmlage am Sonntag

Am Wochenende zieht ein neues Sturmtief vom Atlantik über Südengland zur Nordsee. Es streift mit seinem Sturmfeld auch Teile Deutschlands. Schwere Sturmböen und örtlich Böen bis Orkanstärke drohen in Teilen Frankreichs und über Belgien bis zu den Niederlanden sowie im Süden und Osten Englands. Deutschland wird gestreift, aber vor allem im Westen und Nordwesten muss mit Sturmböen bis in tiefe Lagen gerechnet werden.

161118luftdruck_animation

Die Animation der Luftdruckverteilung in Mitteleuropa und Umgebung zeigt das vom Atlantik heranziehende Sturmtief, das am Montag Südnorwegen erreicht.

Die Karte aus dem HD-Modell zeigt die erwarteten Böen am Sonntagabend. Das Hauptsturmfeld geht an Deutschland vorbei, es trifft vor allem die holländische Nordseeküste. Im Westen und Nordwesten Deutschlands und im Bergland sind allerdings auch Sturmböen möglich, dabei werden meist Windgeschwindigkeiten zwischen 70 und 80 km/h erwartet, Richtung Emsland, Niederrhein und Eifel auch bis 90 km/h.

fg

 

Das Hauptwindfeld wird aber besonders die niederländische Küste treffen. Dort sind am Sonntagnachmittag Böen zwischen 100 und 120 km/h möglich, stellenweise kann es auch Orkanböen bis 130 km/h hier geben! So zeigt es auch das HD-Modell für den Sonntagnachmittag.

nrw2

 

Wir werden weiter ein Auge heute und auch morgen auf den Sturm halten und hier im Wetterkanal sowie bei Facebook (Kachelmannwetter)  und Twitter (kachelmannwettr) weiter darüber berichten.

 


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA.

Ein Kommentar

  1. n.22 18. November 2016

Kommentieren