Update Gewitterlage – Örtlich Unwetter durch Starkregen!

In die Westhälfte strömt nun die schwüle Gewitterluft, in der es zu teils kräftigen Gewittergüssen und lokalen Unwettern kommen kann. In großen Teilen des Ostens und Nordostens hält mit östlicher Strömung die trocken-warme Sommerluft dagegen. In den nächsten Tagen drängt die feuchte Gewitterluft langsam weiter nach Osten, eine genaue Eingrenzung der Gewittergefahr ist mit einer kleinen Tiefdruckrinne noch sehr schwierig.

Heute breitet sich die schwülwarme Luft auf die gesamte Westhälfte des Landes aus. Dabei entwickeln sich im Tagesverlauf vermehrt Schauer und Gewitter, die besonders dann zum Nachmittag und Abendstunden auch örtlich kräftig ausfallen können. Da die Atmosphäre einen hohen Wassergehalt aufweist und die Höhenströmung gering ist, kann es durch die langsame Verlagerung der Gewitter punktuell zu heftigem Starkregen inklusive voller Keller und Überschwemmungen kommen. Nach Osten hin ist es dagegen sonnig, trocken und sommerlich warm, während es im Westen schwül und drückend ist. Mit der Winddrehung auf Südost wird es auch an der Nordsee und den zugehörigen Inseln deutlich wärmer als an den Vortagen.

In der Nacht zum Freitag werden die Regengüsse des Tages seltener und klingen in einigen Regionen gänzlich ab. Im Osten kommen teilweise Reste der Schauer an. In der Westhälfte kann sich der feuchten und dampfigen Luft stellenweise Dunst oder Nebel bilden. Im Laufe des Freitagvormittags lebt die Schauertätigkeit in der Mitte und im Süden wieder auf und nachmittags drohen erneut örtliche kräftige Schauer und Gewitter. Weiterhin steht vor allem Starkregen im Fokus der lokal möglichen Unwetter. Insgesamt deuten einige Modelle an, dass die Gewittertätigkeit sich etwas weiter nach Osten ausbreitet und somit auch Mitteldeutschland und Teile von Bayern erfassen kann. Ganz im Osten und Südosten hält voraussichtlich die trockenere Ostluft dagegen und hier bleiben Schauer/Gewitter die Ausnahme. Auch im Nordwesten fließt mit Winddrehung auf Nordwest etwas stabilere Luft ein.

Modellkarten Schauer/Gewitter Freitag

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Auch am Wochenende bleibt es sommerlich warm. Dabei kommt es am Samstag im Tagesverlauf erneut zu Schauern und Gewittern. Die Luftmasse bleibt feucht und energiereich, so dass lokal wieder Unwetter besonders durch Starkregen auftreten können. Um so weiter man nach Nordosten kommt, um so größer sind die Chancen, dass man noch im Bereich der trocken-warmen Ostluft bleibt. Zum Sonntag bleibt eine Eingrenzung schwierig, insgesamt deutet sich aber an, dass die Gewittertätigkeit etwas abnimmt. Der Schwerpunkt könnte dann noch im Süden liegen, während es im Norden zumeist trocken bleibt. Die Unsicherheiten sind aber noch recht groß.

Kommentieren