Unverändert kühles Schauerwetter mit lokal kräftigeren Gewittern

Eine große Tiefdruckzone hat uns auch zu Beginn der neuen Woche fest im Griff. Sie sorgt verbreitet für Schauerwetter, besonders in den Nachmittags- und Abendstunden auch für Gewitter. Dabei bleibt es für die Jahreszeit weiterhin zu kühl und zudem wird es zeitweise windig. 

Heute kommt es im Tagesverlauf wieder zu zahlreichen Schauern, vor allem am Nachmittag und in den frühen Abendstunden auch zu einzelnen Gewittern. Am Vormittag ist es von der dänischen Grenze bis Leipziger Tieflandsbucht noch häufig trocken und es scheint noch teilweise längere Zeit die Sonne. Am Nachmittag erreichen die Regengüsse dann aber auch diese Regionen. Es bleibt insgesamt deutlich zu kühl. Vor allem im Süden ist es sehr windig und im Bereich von Schauern sind starke bis stürmische Böen möglich.

Am Dienstag ändert sich wenig an dem unbeständigen und kühlen Schauerwetter. Ab dem Mittag sind dann auch wieder einzelne Gewitter möglich. Etwas geringer ist die Schauerneigung im Norden und Nordosten, aber auch hier muss man mit einzelnen Regenschauern rechnen. Zwischen den Schauern zeigt sich die Sonne zumindest gelegentlich mal. Die Temperaturen zeigen kaum eine Änderung.

Am Mittwoch bleibt uns der Zustrom feuchter und kühler Atlantikluft erhalten und es kommt erneut zu zahlreichen Schauern, nachmittags auch zu lokalen Gewittern. Nicht ganz so häufig sind die Schauer voraussichtlich im äußersten Osten und Nordosten. Die Temperaturen liegen verbreitet nur um 15 Grad.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Am Donnerstag ziehen sich die Schauer in den Osten und Südosten zurück und in der Westhälfte bleibt es unter leichtem Zwischenhocheinfluss meist trocken und es wird hier auch ein klein wenig milder. Wahrscheinlich erreichen uns zum Freitag dann aber schon wieder die Ausläufer eines neuen Sturmtiefs bei den Britischen Inseln. Zum Pfingstwochenende deutet sich eine Tiefrdruckzone vom Nordatlantik bis nach Südskandinavien an. Wir liegen damit an dessen Südseite und unverändert erreichen uns kühle und feuchte Luftmassen, die das Wetter unbeständig gestalten. In den äußersten Osten könnte etwas mildere Luft strömen, so dass hier Temperaturen bis etwa 20 Grad möglich wären. Sonst liegen die Werte verbreitet darunter.

+++ Der NEUE 14-Tage-Trend +++

Wir haben unseren 14-Tage-Trend überarbeitet und ausführlicher gestaltet. Hier gibt es nun zusätzliche Informationen und Graphen zu den einzelnen interessanten Werten, wie Sonnenscheindauer, Regenmengen und Regenwahrscheinlichkeiten sowie den Windspitzen des Tages.

Verfolgen Sie den neuen 14-Tage-Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 11:00 Uhr und 23:00 Uhr:

NEU: Der ausführliche 14-Tage-Trend

Bsp. Köln

Kommentieren